Die 1PH8-Motorenreihe für Hauptantriebe der Siemens-Division Drive Technologies wird um Varianten

Die 1PH8-Motorenreihe für Hauptantriebe der Siemens-Division Drive Technologies wird um Varianten mit besonders energieeffizienten Electronically Commutated (EC)-Fremdlüftern ergänzt.

NÜRNBERG (pd). Fremdbelüftung ist neben der Wasserkühlung eine Kühlvariante bei Motoren, um bei niedrigen Drehzahlen hohe Belastungsmomente zu ermöglichen und die dadurch entstehende Wärme gezielt aus dem Motor abzuführen. Bei der Variante mit externer Luftzufuhr steht die Kühlung sogar im Stillstand des Motors zur Verfügung. Üblicherweise werden Fremdlüfter durch netzbetriebene Norm-Asynchronmotoren realisiert, die in Abhängigkeit der angeschlossenen Spannung und Frequenz unterschiedliche Betriebspunkte einnehmen und damit auch unterschiedliche Energieaufnahmen haben.

Die EC-Lüfter dagegen arbeiten unabhängig von der angeschlossenen Spannung und Frequenz immer im optimalen Betriebspunkt und haben bei Wirkungsgraden größer als 90 Prozent extrem niedrige Energieaufnahmen. Dadurch reduziert sich der Energieverbrauch des gesamten 1PH8-Motors. Weitere Vorteile der EC-Technik gegenüber herkömmlichen Lüftern sind die geringeren Geräuschemissionen, eine höhere Laufruhe sowie ein kompakterer Aufbau. Ein integrierter elektronischer Überlastschutz trägt zudem zu mehr Sicherheit im Betrieb bei und gestattet einen Versorgungsanschluss ohne zusätzliche Schutzbeschaltungen.