Scalance XC-100 Siemens

Für die neuen Scalance XC-100 gilt wie für alle Scalance-Produkte eine Gewährleistung von fünf Jahren. – Quelle: Siemens

Anwender können damit elektrische und optische Linien- und Sternstrukturen für maschinennahe Vernetzungen im Simatic-Umfeld aufbauen. Die Switches zeichnen sich laut Hersteller durch eine Vielzahl an Ports und Anschlüssen, ein robustes Gehäuse, einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +70° C sowie die Zulassung für explosionsgeschützte Bereiche (ATEX Zone 2, IECEx) aus.

Dadurch lassen sie sich flexibel in unterschiedlichen, auch rauen Umgebungen einsetzen, beispielsweise im Serienmaschinenbau, Schiffbau, Transportwesen und in der Öl- und Gasindustrie. Anwender können beispielsweise Kommunikationsbaugruppen einer Serienmaschine mit einer Datenrate von bis zu 100 Mbit/s in ein Produktionsnetzwerk integrieren.

Die Scalance XC-100-Geräte gibt es in Ausprägungen mit bis zu 24 RJ45-Ports und zwei ST/BFOC. Somit stehen Varianten mit diversen Port-Ausführungen. Alle Geräte dieser Produktlinie sind mit einer redundanten Spanungseinspeisung ausgestattet, die auch bei Ausfall einer Spannungsversorgung einen zuverlässigen Betrieb ermöglicht.

Das Gehäuse sowie die Haltekragen sorgen in Kombination mit den FastConnect-Steckern und Leitungen für stabile RJ45‑Verbindungen in schock- und vibrationsbelasteter Umgebung. Die integrierte Funktion „Broadcast Storm Protection“ hält die Switch-Funktionalität auch im Falle erhöhter Broadcast-Last aufrecht.

www.siemens.com