Kabelschlepp bietet einbaufertig konfektionierte Energieführungssysteme als Totaltrax-Ausführung

Kabelschlepp bietet einbaufertig konfektionierte Energieführungssysteme als Totaltrax-Ausführung an.

WENDEN-GERLINGEN (pd). Einbaufertige Lösungen vereinfachen Konstruktionsprozesse erheblich und sparen Zeit und Kosten. So auch die DriveSets der Systec GmbH: In den Positioniersystemen ist alles enthalten – von der kleinsten Schraube über die Linearachsen, Motoren und die Steuerung bis zur Energieführung. Dabei setzt Systec mit Kabelschlepp auf einen starken Partner.

Systec hat mit den DriveSets ein betriebsbereites Mechatronik-Paket als Automatisierungslösung geschnürt – inklusive Xemo-Steuerung, Kinematik, Software, mechanischem, elektrischem sowie Software-Zubehör, Dokumentation und einem umfassendem After-Sales-Service. Sie sind für den Einsatz in Industrierobotern, Mess- und Prüfeinrichtungen, Handhabungsautomaten, Sondermaschinen und vielen anderen standardisierbaren Automatisierungsanwendungen konzipiert und nach dem Prinzip der systematischen Konstruktion vorprojektiert.

Bei Geschwindigkeiten von bis zu 5 m/s müssen die einzelnen Bauelemente der DriveSets entsprechend ausgelegt sein, so auch die Energieführungsketten. Angesichts der Variantenvielfalt an DriveSets ist es von Vorteil, wenn Zulieferer von Komponenten in diesem Zusammenhang ebenfalls flexibel reagieren und eine Produktvielfalt bieten können. An einem dreiachsigen DriveSet sind meist drei unterschiedliche Kettengrößen verbaut, ebenso gibt es von System zu System Variationen.

Im Einsatz sind Mono-Ketten von Kabelschlepp in kleinen Größen. Sie sind sehr preisgünstig, schnell und einfach zu montieren; größere DriveSets werden mit Energieführungen der vielseitig einsetzbaren Uniflex-Advanced-Serie aus dem Basic-Line-Line-Programm ausgerüstet. Die bewährten Vollkunststoff-Energieführungsketten zeichnen sich durch eine besonders hohe Torsionssteifigkeit und Variantenvielfalt aus. Die zur Leitungsbelegung schnell zu öffnenden Uniflex Ketten gibt es mit nach innen und außen aufklappbaren Bügel sowie zum Schutz der Leitungen halb- oder ganz abgedeckt. Die Uniflex Advanced Serie verfügt über ein robustes doppeltes Anschlagsystem für große freitragende Längen.

Zur Leitungsseparation bietet Kabelschlepp neben dem umfangreichen Kettenspektrum, das auch Energieführungen aus Stahl sowie Hybrid-Ausführungen aus Kunststoff und Aluminium umfasst, applikationsspezifische Trennstegsysteme aus Kunststoff und Aluminium. Die Separation der Leitungen durch Trennstege ist in den meisten Anwendungen zu empfehlen: Dadurch wird vermieden, dass sich unterschiedlich große Leitungen ineinander verdrehen, wodurch der so genannte Korkenziehereffekt auftreten kann. Zudem lässt sich mit einer Querseparierung Platz sparen, da die Leitungen übereinander gelegt und besonders schonend geführt werden können.

Kabelschlepp setzt auf technische Vielseitigkeit. Denn sich beispielsweise dem Dogma nur eines Werkstoffs für Energieführungsketten zu verschreiben, schlösse viele Einsatzbereiche aus. Wie die DriveSets kann ein applikationsspezifisches Energieführungssystem ebenfalls aus zahlreichen Komponenten bestehen. Dies beinhaltet optimal aufeinander abgestimmte Einzelteile aus dem anwendungsgerechten Werkstoff sowie die effiziente Beschaffung, Lagerhaltung und fachgerechte Montage. Dem Trend zu Komplettsystemen entsprechend bietet Kabelschlepp einbaufertig konfektionierte Energieführungssysteme als Totaltrax-Ausführung an: Mit dem Know-how für unterschiedlichste Rahmenbedingungen sowie speziell für den jeweiligen Einsatz zugeschnittenen, leistungsstarken Komponenten werden Energieführungsketten einschließlich Anschlusselementen mit Trennstegsystemen, Leitungen oder Schläuchen fertig konfektioniert mit Steckverbindungen für den direkten Anschluss geliefert. Von der Projektierung bis hin zur Inbetriebnahme des Systems profitieren Konstruktion und Entwicklung, Beschaffungsmanagement, Logistik sowie Qualitätssicherung von der Entlastung eigener Ressourcen durch minimierten Zeit-, Manpower- und Kostenaufwand.