Marktanteile der Industrial-Ethernet-Systeme: POWERLINK belegt unter den Industrial- und

Marktanteile der Industrial-Ethernet-Systeme: POWERLINK belegt unter den Industrial- und Real-Time-Feldbussen Platz vier.

Wo Maschinen- und Sensordaten in harter Echtzeit übertragen werden, zählt POWERLINK neben PROFINET zu den meistgenutzten Industrial-Ethernet-Protokollen. Laut einer aktuellen Studie des unabhängigen Marktforschungsinstituts IMS Research zur internationalen Marktverbreitung industrieller Ethernet-Systeme erreicht POWERLINK einen Marktanteil von elf Prozent. Damit belegt POWERLINK in der Gesamtbetrachtung nach Ethernet/IP, PROFINET und Modbus TCP/IP den vierten Platz; allerdings eignen sich EtherNet/IP und Modbus TCP/IP nicht zur schnellen Antriebssteuerung.

Der hohe Profinet-Marktanteil (28%) erklärt sich aus dem Umstand, dass hier sämtliche Profinet-Varianten – auch die nicht echtzeitfähigen – zusammengefasst wurden.

Die Protokollerweiterung Ethernet Powerlink entwickelte ursprünglich Automatisierer B&R. Stefan Schönegger, Business Manager Open Automation Technologies bei B&R erläutert: „Als B&R die POWERLINK-Spezifikation veröffentlichte, war es das erste Echtzeitprotokoll, mit dem sich Kommunikationszyklen im Mikrosekundenbereich erreichen ließen. Damit wurde eine Nachfrage erfüllt, die in der Industrie gerade erst entstand und in der Folge zu einem rasanten Wachstum führte. Weitere Pluspunkte liegen in der Herstellerunabhängigkeit, der Nähe zum Ethernet-Standard und der Leistungsbandbreite: So lassen sich mit POWERLINK vom Antrieb bis zur Leitebene durchgängige Anwendungsstrukturen schaffen, die alle denkbaren Netzwerkkomponenten integrieren. Darüber hinaus können heterogene Netzwerkarchitekturen realisiert werden, denen andere Kommunikationssysteme unter- oder übergeordnet sind.“

Der Report „The World Market for Industrial Ethernet – 2009 Edition“ der britischen IMS Research enthält Daten über die Gesamtmenge installierter Ethernet-Knoten. Die Analysen sind in Regionen, Produktgruppen und Industrien unterteilt. Der Studie zufolge hat EtherNet/IP mit 30 Prozent den größten Marktanteil, dicht gefolgt von PROFINET mit 28 Prozent. Modbus TCP/IP kommt in 22 Prozent der Anwendungen zum Einsatz, POWERLINK in 11 Prozent. Alle übrigen Systeme kommen gemeinsam auf 9 Prozent. Die Daten wurden anhand der Verkaufszahlen von Geräten aus 16 repräsentativen Industriegütergruppen erhoben.