Rodriguez liefert Kugel- und Glasschwenkrollen auch als applikationsspezifische einsatzfertige

Rodriguez liefert Kugel- und Glasschwenkrollen auch als applikationsspezifische einsatzfertige Rollenbahnsysteme inklusive Rahmengerüst und Tischplatten.

ESCHWEILER (pd). Bei Dünnringlagern beispielsweise ist die Montage dieser sensiblen Lagertechnik selbst für erfahrene Techniker oftmals eine Herausforderung. Vor allem bei einer besonders komplexen Einbauumgebung kann eine vergleichsweise einfache Komponente wie ein Wälzlager zu einem zeit- und kostenintensiven Detail werden. Ein Beispiel ist die Dreheinheit eines Computertomografen mit Lager und Antrieb, die Rodriguez einbaufertig an den Medizingerätehersteller liefert. Für die einwandfreie Schnittbild-Darstellung muss sich die Röntgeneinheit kontinuierlich exakt spiralförmig um den Patienten drehen. Die äußerst präzise Einstellung der Klemmkraft bzw. der axialen Klemmung beim Einbau des Dünnringlagers erfordert spezielle Kenntnisse und Erfahrung im Mechanikbereich, denn perfekt aufeinander abgestimmte und fachgerecht montierte Komponenten sind für die Funktionalität der Dreheinheit maßgeblich. Ausgereifte Systemlösungen wie diese ersparen Anwendern in der Regel langwierige Trial-and-Error-Prozesse mit hohem Kostenaufwand.

Eine runde Sache

Das gilt auch für den Bereich Kugelrollen. Kugelrollenplattformen, -schienen oder -transfertische benötigen je nach Anwendungsfall einen Zuschnitt nach Maß, der den entsprechenden Transport- und Förderaufgaben und daraus resultierenden Anforderungen bis ins kleinste Detail gerecht wird. Zwar sind Kugelrollen vergleichsweise einfache mechanische Bauteile, doch kann die optimale Ausführung des großen Ganzen – die Fördereinheit – im Hinblick auf Konzeption und Montage zu hohem Aufwand in Entwicklung und Konstruktion führen. Um diesen Prozess für Anwender deutlich zu verkürzen, liefert Rodriguez Kugel- und Glasschwenkrollen auch mit dem gesamten „Drumherum“: applikationsspezifische einsatzfertige Rollenbahnsysteme inklusive Rahmengerüst und Tischplatten, in denen dem jeweiligen Einsatzzweck entsprechende Rollenprodukte montiert sind.

Einbaufertig statt Eigenkonstruktion

Im Bereich Lineartechnik bietet Rodriguez diese Vorteile mit betriebsbereiten Linearsystemen. Sie erleichtern dem Konstrukteur ebenfalls Planungs-, Auslegungs- und Montageaufwand und sind nicht zuletzt aus diesem Grund oftmals eine wirtschaftlichere Alternative zur Eigenkonstruktion. Ebenso vielfältig wie das Anwendungsspektrum sind die Betriebsbedingungen und damit die Anforderungen an die Produkte für lineare Führungsaufgaben. Ob einfache Handhabungs- und Positionierbewegungen oder anspruchsvollere Einsätze mit hohen Kräften oder Geschwindigkeiten – die Eschweiler bieten Ausführungen für jeden Bedarf. Alle Systeme lassen sich schnell und bequem in die jeweilige Applikation integrieren. Durch das lückenlose Angebot an Einzelkomponenten wie Präzisionsrundführungen, Kugel- und Rollenumlaufführungen, Kugelgewindetrieben oder Trapezgewindespindeln, Kugelgewindetrieben mit angetriebenen Kugelgewindemuttern oder Linearschlitten kann Rodriguez kundenspezifischen Bedürfnissen optimal entsprechen und Produkte schnell modifizieren.

Aus einem Guss

Anwendergerecht ist auch das Angebot aus einer Hand. So würde für die lineare Führung bewegter Maschinenteile der Bezug einer Kugelbuchse allein recht wenig nutzen; benötigt werden auch Umgebungskomponenten wie Gehäuse, Welle und Endenlagerung. In diesem Zusammenhang zählen optimal aufeinander abgestimmte Komponenten – schließlich ist die zuverlässige Funktionalität des Ganzen nur so gut wie die Summe seiner Teile. Zudem gilt es – vor dem Hintergrund immer höherer Ansprüche an wirtschaftliche Konstruktion – anwenderseitig zunehmend, die Anzahl der Lieferanten und die Teilevielfalt in der Beschaffung zu reduzieren. Dies erfordert konsequente Baugruppenkonzepte von dienstleistungsorientierten, kompetenten Partnern wie Rodriguez.

Sowohl für die kundenspezifische Ausführung von Produkten als auch für die Realisierung der ganzheitlichen Systemlösungen wurde die eigene Fertigung zielorientiert auf- und kontinuierlich nach dem Stand der Technik ausgebaut. In Kombination mit dem Produktspektrum ermöglicht dies kürzeste Reaktionszeiten für Auswahl, Auslegung und Angebot sowie die schnelle Modifizierung zu wirtschaftlichen Konditionen.