Als Partner in Sachen Instandhaltung, Wartung und Reparatur (MRO) bietet die Brammer GmbH technische

Als Partner in Sachen Instandhaltung, Wartung und Reparatur (MRO) bietet die Brammer GmbH technische Hilfe und Beratung als MRO-Service (Bild: Brammer GmbH).

KARLSRUHE (pd). Eine renommierte deutsche Gießerei benötigte technische Hilfe beim Antrieb einer Abluft-Anlage: Die Standzeit des eingesetzten Standardkeilriemen war dem Kunden viel zu kurz. Als zuverlässiger Partner in Sachen Instandhaltung, Wartung und Reparatur (MRO) war die Brammer GmbH gefordert, dem langjährigen Geschäftspartner mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Der MRO-Spezialist riet zu einem Alternativprodukt. Mit Erfolg: Der neue Gliederkeilriemen lässt sich auf die notwendige Spannung passgenau einstellen. In der Praxis hält der Spezialantrieb nicht nur länger, sondern erhöht auch den Wirkungsgrad der Abluft-Anlage.

In Maschinenantrieben steckt ein gewaltiges Optimierungspotenzial. Oftmals verlassen sich Unternehmen auf entsprechende Bauteile, die beispielsweise standardmäßig vom Maschinenhersteller eingebaut wurden. Im späteren Betrieb unter kundenspezifischen Produktionsbedingungen leisten die Ketten, Zahn- oder Keilriemen unter Umständen nicht das Maximale oder fallen in den schlimmsten Fällen, etwa durch zu starken Verschleiß etc., frühzeitig aus. Falsche Maschinenantriebe bescheren Fertigungsbetrieben so mitunter überhöhte Energiekosten, Maschinenausfälle und einen unverhältnismäßig großen Material- und Personaleinsatz.

„Oftmals ist dem Kunden nicht bewusst, dass es Alternativprodukte gibt, die unter den gegebenen Umständen weitaus besser, effizienter und langlebiger funktionieren“, so Hakan Ög, Leiter Produkte & Services bei Brammer. Die Brammer GmbH ist größter technischer MRO-Händler für technische Produkte und berät die Kunden flankierend etwa in Sachen Prozessoptimierung durch den Einsatz von Alternativprodukten. Ein Beispiel, wie der Spezialist für Instandhaltung, Wartung und Reparatur einem Unternehmen in Sachen Antriebsoptimierung helfen konnte, ist die große deutsche Walzengießerei.

Dort war der Riemenantrieb der Abluft-Anlage mit einem Standardkeilriemen bestückt. Wegen Platzproblemen konnte der Antriebsriemen nur ungenügend gespannt werden. Hakan Ög: „Das ist Gift für jeden Maschinenantrieb. Die Standzeiten waren viel zu kurz und der Montageaufwand viel zu hoch.“

Nach einer eingehenden Analyse des Problems mit Aufnahme aller relevanten Daten zur Antriebsberechnung präsentierte Brammer die Lösung des Problems. Hakan Ög: „Wir rieten zu einem Gliederkeilriemen. Er ist der ideale Problemlöser bei extremen Einsatzfällen und lässt sich durch die Schnellanschluss-Konstruktion mittels Ein- und Auskuppeln von Gliedern hervorragend an die jeweilige Anforderung hin anpassen.“

Die Riemen lassen sich leicht von Hand in Sekunden auf die gewünschte Länge bringen und mit einem speziellen Montageschlüssel auf den Antrieb aufziehen – genau wie eine Fahrradkette, sogar bei innenliegenden oder schwer zugänglichen Antrieben. Es ist nicht erforderlich, Antriebskomponenten abzunehmen oder bestehende Riemenscheiben zu wechseln, da die Hochleistungs-Gliederkeilriemen in Standard-Keilriemenscheiben laufen.

Auch bietet der Aufbau und die spezielle Materialzusammenstellung aus Polyurethan und Polyester weitere zahlreiche Vorteile. So etwa die hohe Beständigkeit gegen Einwirkung von industriellen Chemikalien, Öl, Fetten, Emulsionen, Wasser, Dampf und Abrieb. Außerdem hat der Spezial-Gliederkeilriemen eine Temperaturbeständigkeit von -40°C bis + 100°C.

Hakan Ög: „Neben der wesentlich längeren Lebensdauer auch unter riemenfeindlichen Einflüssen ist der Glieder-Keilriemen schnell und einfach montiert, benötigt geringen Wartungsaufwand und reduziert die Lagerhaltung beim Anwender auf ein Minimum. In der Walzengießerei erhöhte sich darüber hinaus durch das neue Produkt deutlich die Effizienz der Abluft-Anlage, da nun endlich ihre maximale Leistung abgerufen und verlustfrei übertragen werden konnte.“