Edelstahl-Bearbeitung durch Precitec

Edge Tec ermöglicht niederige Rauheitswerte bei 20 mm Edelstahl.

Beste Qualität von Dünnblech bis hin zu 30 mm Edelstahl lässt sich durch EdgeTec mit einem einzigen Laserschneidkopf erzielen. Zudem führt PierceTec das Einstechen autonom aus, verkürzt die Taktzeit und optimiert die Qualität. Die Scheibenlaser-Technologie bewährt sich bereits seit Jahren im industriellen Einsatz und zeichnet sich durch hohe Leistungsstabilität, Servicefreundlichkeit und niedrige Kosten aus.

Precitec bietet im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit einem führenden Laserhersteller das ‘All-In-Light‘ Schneidpaket bestehend aus Laser, Schneidkopf und Prozessfaser weltweit in den Leistungsklassen 1 bis 8 kW an. Die langfristig angelegte Kooperation ermöglicht es noch gezielter auf Kundenwünsche und Markttrends für Flachbettschneidanlagen sowie Weiterentwicklungen in der Lasertechnologie eingehen zu können, heißt es. Durch die Verfügbarkeit der gesamten optischen Kette von der Laserquelle bis hin zum Bearbeitungskopf wurde das Portfolio in den vergangenen Monaten erweitert. Gezielte Anpassungen der Hard- und Software in der Laserquelle, Modifikationen am marktführenden Schneidkopf ProCutter sowie eine neue Art der Prozessführung mündeten in das Technologiepaket EdgeTec. Insbesondere bei Stickstoff-Schnitten in Edelstahl und Aluminium führt die Technologie zu einer maßgeblichen Qualitätsverbesserung, so Precitec.

Mit EdgeTec können Laserschneidanlagen zudem Dicken von 30 mm und mehr problemlos meistern. EdgeTec als Erweiterung zur Standardvariante bietet vergrößerte Verstellwege für die Fokuslage. Im einfachsten Fall kann dieser kompakte Schneidkopf damit als Allrounder für hohe Geschwindigkeiten und guter Qualität im gewohnten Dickenbereich bei Stahl, Aluminium und Buntmetallen eingesetzt werden.

https://www.precitec.de