Selbsthemmend im Stillstand und leicht zu integrieren: Piezobasierter PILine Linearantrieb für die

Selbsthemmend im Stillstand und leicht zu integrieren: Piezobasierter PILine Linearantrieb für die Automatisierungstechnik Bild: Physik Instrumente

KARLSRUHE (buc). Piezomotoren bieten Antriebskräfte bis zu einigen 10 N und sind selbstklemmend mit maximaler Kraft, wenn sie ausgeschaltet sind. Daher tritt keine Erwärmung des Antriebs oder Treibers auf, die Position wird stabil gehalten, sagt PI. Passend zum piezobasierten Linearantrieb gibt es einen ebenfalls industriegerecht ausgelegten Controller. Dieser kann über RS232-Schnittstelle, CAN oder Analogeingang angesteuert werden, z.B. für Geschwindigkeitssteuerung oder die externe Bedienung über einen Joystick. Die 32-polige Federleiste lässt sich bei der Schaltschrankmontage  laut Firmenangaben über Adaptermodule oder Schraubklemmen anschließen.

In den letzten vier Jahrzehnten hat sich PI mit Stammsitz in Karlsruhe zum führenden Hersteller von Nanopositioniertechnik entwickelt. Als privat geführtes Unternehmen mit  Wachstum, über 500 Angestellten weltweit und einer flexiblen, vertikal integrierten Organisation, kann PI fast jede Anforderung aus dem Bereich innovativer Präzisions-Positioniertechnik erfüllen, sagt die Firma. Alle Schlüsseltechnologien werden im eigenen Haus entwickelt.

Dadurch kann jede Phase vom Design bis hin zur Auslieferung kontrolliert werden: Die Präzisionsmechanik und Elektronik ebenso wie die Positionssensorik und die Piezokeramiken bzw. -aktoren. Letztere werden bei der Tochterfirma PI Ceramic gefertigt. In allen wichtigen Märkten ist PI mit eigenen Vertriebs- und Serviceniederlassungen vertreten, so die Firma. Außerdem unterhält das Unternehmen Testausrüstungen für Nanometrologie auf drei Kontinenten. PI Shanghai und USA haben darüber hinaus Entwicklungs- und Fertigungsressourcen, die vor Ort eine schnelle Reaktion auf kundenspezifische Anforderungen ermöglichen.