Der neue SMCI36-Controller zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus und verfügt über einen

Der neue SMCI36-Controller zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus und verfügt über einen ClosedLoop-fähigen Encoder-Eingang. Bild: Nanotec

LANDSHAM (buc). Bei der Weiterentwicklung des externen Motor-Controllers mit Positioniersteuerung konzentrierte sich Nanotec auf die Bedürfnisse von Ingenieuren, die schnelle, kleine und energieeffiziente Lösungen für dezentrale Anwendungen suchen. ClosedLoop und CANopen seien die Technologien, die derzeit vermehrt nachgefragt werden. ClosedLoop zum einen wegen der energieeffizienten Motorsteuerung und zum anderen weil die feldorientiere Regelung es besonders bei Drehzahlen bis 1500 U/min bzw Drehmomenten bis 10 Nm erlaubt, teurere Servosysteme mit Getriebe durch preisgünstigere Schrittmotoren zu ersetzen, so Nanotec. CANopen, weil der Busstandard eine schnelle Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten einer Antriebslösung ermögliche.

Der neue SMCI36-Controller zeichnet sich laut Hersteller durch seine kompakte Bauweise aus und verfügt über einen ClosedLoop-fähigen Encoder-Eingang. Nanotec arbeite dabei immer mit dem „echten“ ClosedLoop. Dabei wird das Statormagnetfeld wie bei einem Servomotor über den Drehgeber geregelt. Der Schrittmotor kann bis zu seinem maximalen Drehmoment keine Schritte mehr verlieren, sagt Nanotec. Die Stromhöhe wird immer an das aktuell benötigte Drehmoment angepasst, wodurch Stromverbrauch und Wärmeentwicklung deutlich geringer sind als bei herkömmlichen Schrittmotorensteuerungen, so die Firma. Dies führe nicht nur zu einem geringeren Energiebedarf, sondern auch zu langlebigeren Komponenten.

Laut Herstellerangaben sorgt das SMCI36 Modell zusammen mit der dspDrive Technologie  für besonders ruhig laufende, resonanzarme Schrittmotoren, wie sie zum Beispiel in der Medizintechnik, Laborautomation, optischen Geräten, etc. gefragt sind. Aber auch im normalen Takt-Richtungsbetrieb laufen die mit dieser softwarebasierten Stromregelung (dspDrive) betriebenen Schrittmotoren wesentlich ruhiger, als bei dem klassischen Verfahren mit integrierten ICs, da die gesamte Regelung mit einer Auflösung von 12 Bit durchgeführt wird, so Nanotec. Durch die softwarebasierte Regelung können mit dem gleichen Controller sowohl Schritt- als auch BLDC-Motoren angesteuert werden.

Ob der externe Schrittmotor-Controller über die CANopen- oder die RS485-Schnittstelle betrieben wird, lässt sich über Jumper konfigurieren. Auch beim Modell SMCI36 erfolgt die Parametrisierung mit minimalem Entwicklungsaufwand über die bedienerfreundliche Windows-Software NanoPro, die eine über die Jahre gewachsene Funktionsvielfalt bietet, verspricht der Hersteller. Die CANopen-Variante der SMCI36 spielt laut Firmenangaben ihre Vorteile bei dezentralen Automatisierungslösungen aus. Mit der kompakten SMCI36 angesteuerte Motoren lassen sich einfach in CANopen-Bussysteme integrieren und über den CAN-Bus konfigurieren. So steht z.B. für die SoftSPS-Software CoDeSys V3 SoftMotion von 3S-Smart Software Solutions GmbH ein fertiger Treiber zur Verfügung, um die Controller über den Interpolated Mode von CANopen in Mehrachs-Applikationen zu integrieren.