Die Roboter der neuen Epson ProSix-S5 Reihe sind in zwei Armlängen verfügbar.

Die Roboter der neuen Epson ProSix-S5 Reihe sind in zwei Armlängen verfügbar.

MEERBUSCH (mg). Beide Roboter besitzen eine Nennlast von jeweils 5 kg (7 kg mit Bewegungseinschränkung) und bieten eine Reichweite von 786  bzw. 975 mm bei der L-Version. Die Maschinen sind laut Epson optional in Reinraumausführung nach ISO Klasse 4 und in der Schutzklasse IP65 erhältlich.Dies erlaubt den Einsatz der Maschinen in Anwendungen der Medizin- und Pharmatechnik und auch Elektronikindustrie.

Ihr schlankes Design prädestiniert die beiden Epson ProSix S5-Roboter besonders in Anwendungsbereichen mit beschränktem Platzangebot, verspricht der Hersteller. Die neuen Roboter setzen nach Unternehmensangaben mit einer Zykluszeit von 0,4 Sekunden bei einer Wiederholgenauigkeit von +/- 0,02 mm „neue Benchmarks in ihrer Klasse“.

Die Achse 3 besitze eine wesentlich kleinere Ausdehnung, das spare Platz und gewähre große Bewegungsfreiheit. Das schlanke Design der Maschinen erlaube zudem einen bis zu 1,7-fach größeren Arbeitsbereich als bei älteren ProSix Robotern. Auch das Verhältnis zu Robotergröße und Arbeitsbereich konnte deutlich gesteigert werden und erhöht spürbar die Effizienz einer Roboterzelle, heißt es. Die Achse 5 hat eine um 10 % erhöhte Bewegungsfreiheit gegenüber seinen Vorgängern und erlaubt nun Drehwinkel von bis zu +/-135°.

Einfach Programmierung komplexer Aufgaben

Die Roboter werden wahlweise mit der Epson Steuerung RC180 oder RC620 angesteuert. Somit steht die Epson Programmierumgebung RC+ zur Verfügung, die dank ihrer visuellen Entwickler-Unterstützung eine einfache Programmierung auch komplexer Aufgaben ermöglicht, versprechen die Experten aus Meerbusch.

Viele Zusatzmodule wie ein VisionSystem, Conveyor-Tracking und die Unterstützung aller gängigen Bussysteme sind dabei nahtlos in die Oberfläche integriert. Die neuen Epson-Roboter werden durch einen 230 Volt Einzelphasenanschluss gespeist. Somit seien für den Betrieb der Roboter keine aufwändigen Stromverteilungen notwendig.

Volker Spanier, Leiter Factory Automation der Epson Deutschland GmbH, erläutert: „Mit den neuen ProSix S5 Robotern bieten wir Kunden aus den Bereichen Pharma, Medizintechnik und Elektronikfertigung eine ausgezeichnete Lösung für die anspruchsvollen Einsatzgebiete in diesen Industrien. In Verbindung mit unseren RC180 und RC620 Steuerungen erhalten Kunden eine umfassende Lösung auch für komplexe Aufgabenstellungen.“