Die quer liegende Lineareinheit R-Light - hier eingebunden in einem Flächenportal aus zwei parallel

Die quer liegende Lineareinheit R-Light - hier eingebunden in einem Flächenportal aus zwei parallel laufenden E-Light Achsen sowie der Vertikalachse S-Light (Bild: El.More).

WEGBERG (pd). Die neue Baureihe verzichtet auf entbehrliche Dichtungen oder Abdeckungen – der Antriebsriemen wird außerhalb des Gehäuses als ungeschütztes Konstruktionselement offen geführt und ist damit äußeren Einflüssen direkt ausgesetzt. Diese Achsen eignen sich allein aus diesem Grunde nur in unkritischer Umgebung, wo sie ohne beeinträchtigende äußere Fremdeinwirkungen (Schmutz, Flüssigkeiten o.ä.) ihre Dienste verrichten können.

Die Baureihe R-Light hält hohen Momentbelastungen stand und kommen deshalb für besonders dynamische Anwendungen in Frage – auch für eingeschränkt anspruchsvolle Linien- und Flächenportale (Pick & Place-Anwendungen, Umsetzstationen). R-Light-Achsen (Baugrößen 120 und 160 mm) lassen sich ohne weiteres mit horizontalen E-LightAchsen (Baugrößen 30, 50, 80 und 100 mm) oder/und S-Light-Achsen (Baugrößen 50, 65 und 80 mm) kombinieren. Sämtliche Light-Achsen entsprechen in ihrer Grundbeschaffenheit den El.More Zahnriemenachsen ELM, ROBOT und SC.

Die Serienbezeichnung Light ist nicht etwa gleichbedeutend mit Leichtbauweise, da die bewährten Eigenschaften von Aluminiumprofilen wie Tragzahl, Vorschubkraft und Steifigkeit eben auch bei Light-Modellen Anwendung finden. Für Kombinationen zu Mehrachsensystemen, Portallösungen oder Flächenportalen sind alle notwendigen Verbindungselemente verfügbar. Im Vergleich mit den El.More Standardprodukten bestehen hinsichtlich der Integrationsfähigkeit keinerlei Unterschiede. Nachdem sich die Baureihen S-Light und E-Light bereits 2010 im Markt etabliert haben, ist jetzt auch die Baureihe R-Light verfügbar. Der Hersteller komplettiert mit dieser noch ausstehenden Komponente seine auf die notwendigsten Anforderungen hin konzipierte Achsen-Serie Light. Der Preisvorteil gegenüber den Baureihen der El.More Standardprodukte liegt bei etwa 30 bis 40 %, was dem Einsatz für Anwendungen in unkritischer Umgebung auf Anhieb zugute kommt.