Olaf Kramm ist der

Olaf Kramm ist der "Neue" in der Führungsriege von Fanuc Robotics Deutschland.

NEUHAUSEN (mg). Olaf Kramm hat die Geschäftsführung von Fanuc Robotics Deutschland übernommen. Sein Engagement wird dem weiteren Ausbau in Wachstumsmärkten, der Pflege bestehender und der Erschließung neuer Marktsegmente gelten. Kramm: „Wir werden Dynamik und Erfahrung wohldosiert einsetzen.“

Olaf Kramm (41), schätzt bei Fanuc Robotics besonders den Marktplatz-Gedanken: „Fanuc Robotics macht gemeinsam mit seinen Systempartnern in allen Marktsegmenten ein Angebot zur wirtschaftlichen Automatisierung.“ Dieses Angebot zu vertiefen, noch definierter zu präsentieren und dadurch den Marktanteil zu steigern, gehört erklärtermaßen zu den Aufgaben der nächsten Zeit.

Der Firmengründer und Ehrenpräsident Dr. Seiuemon Inaba hob die Bedeutung des deutschen Marktes für die Fanuc Corp. hervor und sicherte Olaf Kramm und der deutschen Mannschaft seine volle Unterstützung zu.

Kramm will das Netzwerk intensivieren

Olaf Kramm arbeitet seit März 2006 für Fanuc Robotics. Seit dieser Zeit hat er das Segment Tier 1 zu einem kontinuierlichen und sehr erfolgreichen Geschäft für das Unternehmen in Deutschland und Europa ausgebaut. Seit 2008 war er außerdem verantwortlich für den Gesamtvertrieb in Deutschland. Europapräsident Olaf C. Gehrels: „Olaf Kramm hat maßgeblich zum Ausbau unseres Marktanteiles in Deutschland von heute über 23 Prozent beigetragen.“ Anfang 2011 war Kramm schon zum Geschäftsführer Vertrieb bestellt worden.

Ein wichtiger Eckpfeiler des Erfolges, so Kramm, seien die in Europa auf allen Ebenen gut vernetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den einzelnen Niederlassungen. Daran will der Teamplayer Kramm nichts ändern, das Netzwerk eher intensivieren. Kramm: „Durch das enge Netzwerk sind wir in der Lage, unsere Kunden länderübergreifend zu betreuen und überall einen optimalen Support zu geben.“

Den Ausbau des Marktanteils auf 30 bis 35 % in den nächsten Jahren hält er für realistisch: „Wir wollen auch weiterhin stärker als der Markt wachsen.“ 2010 hatte Fanuc Robotics sowohl in Deutschland als auch in Europa ein sehr erfolgreiches Jahr. 2011 strebt das Unternehmen mit 7.500 verkauften Robotern einen neuen Rekord in Europa an. Europa-Präsident Olaf C. Gehrels: „Dazu ist und bleibt der Beitrag der deutschen Niederlassung von zentraler Bedeutung.“