Die modularen 19 Zoll 6HE MicroTCA Plattformen sind redundant auslegbar und speziell für

Die modularen 19 Zoll 6HE MicroTCA Plattformen sind redundant auslegbar und speziell für Anwendungen mit hohen Ansprüchen an Robustheit, Zuverlässigkeit und Performance vorgesehen. (Bild: Kontron AG)

ECHING (rm). Im Maximalausbau können beide Systeme mit bis zu 36 Intel Xeon Prozessorkernen und 216 GB RAM bestückt werden.

Die modularen 19 Zoll 6HE MicroTCA Plattformen sind redundant auslegbar und speziell für Anwendungen mit hohen Ansprüchen an Robustheit, Zuverlässigkeit und Performance vorgesehen. Anwendungen finden sich in Infrastrukturknoten für die Mobiletelefonie, in der öffentlichen Sicherheitstechnik, in der Medizintechnik sowie in der Verteidigungstechnik.

Typische Endpunkt-Installationen sind beispielsweise Network in a box- oder Gateway Applikationen, Remote Management Systeme sowie die Breitbandversorgung ländlicher und abgelegener Regionen mit CDMA, GSM, 3G und VoIP sowie für HLR/HSS und RNC.

Die Plattformen eignen sich zudem für den Aufbau von schnell einsetzbaren mobilen Funknetzwerken sowie zur Verarbeitung von Radar-, Sonar-, Bild- und Videodaten. Alle Anwendungen profitieren von der dicht gepackten Rechenleistung der hot-swap fähigen AdvancedMC Module und dem Board-zu-Board Dual-Star Switching jenseits der 1 GBit/s.

Die Kontron MicroTCA Plattformen basieren auf demselben kompakten Chassis (266 x 428 x 365 mm) mit vier rückseitig abführenden Lüftern. Beide Plattformen haben neun Double-Width Slots für AdvancedMC Module sowie zwei Slots für redundante MicroTCA Carrier Hub (MCH) Konfigurationen bis 80 W.

Die Plattform OM6090D unterstützt bis zu drei steckbare AC-PSUs mit Load Balancing Funktionalität. Die Variante OM7090D kann für ein redundantes Leistungsmanagement mit zwei (1 Aktiv + 1 Standby) oder drei (2 Aktiv + 1 Standby) Powermanagement-Modulen ausgelegt werden.

Mit AdvancedMC Modulen bestückt, erhalten Anwender vorvalidierte Application Ready Plattformen und können so die Zeit bis zur Produkteinführung deutlich verkürzen. Passende Module sind beispielsweise der MicroTCA Carrier Hub (MCH) AM4910 mit 10 GbE Ethernet Switching sowie die AdvancedMC Prozessormodule AM5030 (Intel Xeon Prozessor LC5518) und AM5010 (Intel Core 2 Duo).

Die AMC Slots können zudem das AdvancedMC Storage Modul AM5500 des Herstellers aufnehmen, ein MTCA.1-konformes Storagemodul mit bis zu 1 Terabyte Speicherkapazität. Es ist mit zwei 2.5“ SATA HDDs oder mit besonders robusten Solid State Drives (SSD) bestückbar.

Das Modul eignet sich für Einsatzfälle, die hohe Anforderungen an die Schock- und Vibrationsfestigkeit stellen. So können die Plattformen OM6090D und OM7090D als besonders robuste Storagesysteme mit einer Kapazität von bis zu 9 Terabytes ausgelegt werden. Weitere anwendungsspezifische AdvancedMC Implementierungen sind bei Bedarf über die 10 GbE, 1 GbE, PCIe x4 und SATA unterstützende Backplane umsetzbar.