Kuka lieferte die Roboterantriebstechnik und -steuerung für das Manroland APL-System. Bild:Kuka

Kuka lieferte die Roboterantriebstechnik und -steuerung für das Manroland APL-System. Bild:Kuka

AUGSBURG (buc). Die Zusammenarbeit der beiden Augsburger Traditionsfirmen kam nach eigenen Angaben auf Anfrage von Manroland zustande. Das Kuka-Engineeringteam hat eine Lösung für Manroland ausgearbeitet, mit der vier APL Roboter von einem Steuerschrank aus programmiert und angesteuert werden können, sagt Kuka.

Hierzu wurde eigens eine Software entwickelt, welche die unabhängige Ansteuerung der vier Kinematiken ermöglicht. Manroland hat das vollautomatische APL konstruiert, da schnelle Plattenwechsel für die grafische Industrie immer wichtiger werden. Die Zeit für einen kompletten Plattenwechsel in der Zeitungsmaschine wird mit Hilfe eines Roboters, der das Know-how von Manroland und der Kuka Roboter GmbH vereint, auf ein Minimum gesenkt.

Das APL-System nutzt einen vierachsigen Roboterarm, der eine Positionierungsgenauigkeit von 0,01 mm gewährleistet. APL hat sich laut Kuka schnell bei zahlreichen Zeitungsdruckmaschinen in der Praxis bewährt; mehr als ein Dutzend autoprint-Zeitungsdruckmaschinen mit weit über 150 APL Robotern wurden bereits bestellt.