ProAutomation Positioniergenauigkeit ProSwitchtest

Die Kameratechnik erhöht nicht nur die Positioniergenauigkeit der Bauteile auf den Werkstückträgern, sondern ermöglicht auch eine exakte Fehlerbeschreibung bei unvollständiger Montage der Schalter. – Quelle: ProAutomation

Der Einsatz eines Roboters ermöglicht die Handhabung unterschiedlicher Leistungsschalter mit unterschiedlicher Polzahl sowie die Realisierung variabler Markierungen durch seitlich aufgebrachte Etiketten.

ProSwitchtest basiert auf der Basis-Roboterzelle Procell. Durch die Integration von standardisierten Prozess-Modulen ist der Handhabungsprozess mit automatisierter Zuführung der Einzelteile rasch und prozesssicher umsetzbar.

Der Grundaufbau der ProPick besteht aus einem Grundgestell (Schweißkonstruktion), einer Sicherheitsumhausung inklusive Tür mit elektrischer Verriegelung, einem Knickarmroboter der Fanuc-Serie LR Mate 200iD sowie einem manuellen Wechselgreifsystem mit Codierung, rüstbaren Werkstückaufnahmen, zwei Kamerasystemen und einer Drehmomentprüfung über Servo-Motoren.

Ferner sind ein komfortables Bedienpanel mit Touchscreen und eine Anbindung an ein Datenbanksystem zur Auftragsübergabe und –rückmeldung vorhanden. Optional ist ein automatisches Wechselgreifsystem integrierbar.

ProSwitchtest prüft Leistungsschalter unterschiedlicher Bauart auf Vollständigkeit nach Montage, auf elektrische Funktion und gleichzeitige Schaltpunktüberprüfung mittels Drehmoment sowie auf Hochspannung. Mithilfe des Robotersystems sind verschiedene Etikettierungen auf allen 4 Seiten eines Leistungsschalters möglich.

Die Etikettierung erfolgt im gegriffenen Zustand und enthält eine Seriennummer in einem DMC-Code. Neue Produkte lassen sich intuitiv über das Bedien-Panel definieren und auch Maschinentests durch Testbauteile einfach konfigurieren.

www.proautomation.at