Das wichtigste Merkmal des neuen T60 sind seine kompakten Abmessungen.

Das wichtigste Merkmal des neuen T60 sind seine kompakten Abmessungen.

Thomson hat sein Programm hochpräziser Linearaktuatoren mit Kugelgewindetrieb um eine besonders kompakte und dennoch leistungsstarke Ausführung mit der Modellbezeichnung T60 erweitert.

S-KRISTIANSTAD (pd). Das wichtigste Merkmal des neuen T60 sind seine kompakten Abmessungen, die einen Einbau auch bei äußerst geringem Platzangebot ermöglichen. Die Lineareinheit misst in der Breite und Höhe lediglich 75 x 60 mm. Damit lässt sie sich problemlos in kleinere Maschinen und Einheiten einbauen, um beispielsweise Ventile zu betätigen, Komponenten zu schieben und zu ziehen oder Führungen exakt zu positionieren. Trotz seiner extrem kompakten Einbaumaße bietet der T60 in sämtlichen Belangen hohe Leistungsdaten, die denen von größeren Einheiten nicht nachstehen. Er erlaubt den Antrieb statischer Lasten von bis zu 10 kN auf einer Hublänge von 1,5 m. Die Belastung auf der Y- und Z-Achse darf bis zu 100 N betragen, das Drehmoment bis zu 50 Nm.

Besonders interessant für den Einbau in Pick&Place-Anlagen ist die hohe Verstellgeschwindigkeit von 2,5 m/s sein, genauso wie die Wiederholgenauigkeit von ±0,05 mm und das geringe Spiel von 0,11 mm. Für den Einsatz in rauen Umgebungen ist der T60 ebenso geeignet wie in der Lebensmittelindustrie, da er dank Schutzklasse IP65 zuverlässig gegen eindringenden Schmutz geschützt ist und auch längere Spülprozesse einwandfrei übersteht. Spezielle Schmiermittel für hygienische Anwendungen sind ebenfalls erhältlich. Mit einer zulässigen Betriebstemperatur von -20 bis +70 °C lässt sich der T60 zudem in Anwendungen wie der Thermoformung einsetzen. Der Einsatzbereich dieses Aktuators sowie der beiden größeren Ausführungen aus dieser Produktfamilie, T90 und T130, erstreckt sich über alle Industriezweige, von der Prozessautomatisierung über die Lebensmittelproduktion, Elektronik und Arzneiherstellung bis zur Verpackungsindustrie. Dank ihrer hohen Leistung und großzügigen Hublänge eignen sich diese Aktuatoren als idealer Ersatz für pneumatische oder hydraulische Antriebssysteme mit deren bekannten Nachteilen der hohen Geräuschentwicklung, geringen Effizienz und möglicher Verschmutzung durch auslaufendes Hydrauliköl. Hinzu kommt eine erheblich präzisere Steuerung dank der eingesetzten elektrischen Antriebe – die im Gegensatz zu Kompressoren oder Hydraulikaggregaten nur bedarfsgesteuert ihre Leistung liefern und nicht ständig im Standby-Betrieb teure Energie verbrauchen.

Wie die Modelle T130 und T90 ist auch der T60 auf eine lange Lebensdauer mit 100 % Auslastung ausgelegt. Zur hohen Wartungsfreundlichkeit trägt ein zentraler Schmierpunkt bei. Über ein reichhaltiges Angebot verfügbarer Flansche lässt sich außerdem jeder verfügbare Antriebsmotor konfigurieren. Als Besonderheit steht ein Riemenantrieb zur Verfügung, der verwendet werden kann, wenn der verfügbare Einbauplatz die Montage eines Motors am Ende des Aktuators nicht erlaubt. Um den Maschinen- und Anlagenkonstrukteuren die Entscheidung für den T60 zu erleichtern, hat Thomson die Lieferverfügbarkeit für den T60 optimiert: Die Vorlaufzeit von der Bestellung bis zur Auslieferung ab Werk beträgt lediglich zwei Wochen.” 

 www.tollo.com