SY(H)DFED Typ A10 Bosch Rexroth

Die SY(H)DFED übernimmt mit vollständig im Ventil integrierter Elektronik die Regelung von Rexroth-Axialkolben-Verstellpumpen vom Typ A10. – Quelle: Bosch Rexroth

Die schaltschrankbasierte Regelelektronik Hydraulic Pump Control (HPC) und vollständig im Ventil integrierte SY(H)DFED fügen sich über eine Multi-Ethernet-Schnittstelle in verschiedene Automatisierungsstrukturen ein. Die technologieübergreifende Engineering-Umgebung IndraWorks vereinfacht mit Software-Assistenten und vordefinierten Technologiefunktionen die Inbetriebnahme.

Anlagen- und Maschinenhersteller erreichen durch digital geregelte Verstellpumpen eine spürbar verbesserte Dynamik und Präzision der Bewegungsabläufe hydraulischer Systeme. Die neuentwickelten Motion Controls von Rexroth decken dabei unterschiedliche Anwendungen funktionsgleich ab. Mit den intelligenten Reglern können Maschinenhersteller in vielen Fällen zusätzlich die installierte Leistung und die Lastspitzen im Stromverbrauch reduzieren. Durch die bedarfsgerechte Schwenkwinkel- und Druckregelung sinkt auch der mittlere Energieverbrauch.

Die Controller fügen sich mit der umschaltbaren Multi-Ethernet-Schnittstelle für sercos, EtherNet/IP, PROFINET RT, EtherCat, Varan, POWERLINK sowie optional Profibus für die HPC zukunftssicher in verschiedenste Automatisierungsstrukturen ein. Damit erfüllen sie auch die absehbaren Anforderungen für vernetzte Konzepte wie Industrie 4.0.

www.boschrexroth.com