Blick in den vollautomatisierten Rahmungsbereich einer Teillinie. Mit dem integrierten

Blick in den vollautomatisierten Rahmungsbereich einer Teillinie. Mit dem integrierten Rahmungskonzept wird eine hohe Produktqualität sichergestellt.

OBERNBURG (ll). Auf Basis der langjährigen Erfahrung in der Automotive- und PV-Branche konnte ReisRobotics die Anforderungen seines Kunden schnell und termingerecht umsetzen. Aufgrund der vorhandenen, umfangreichen Erfahrung in den Bereichen Fabrikplanung und Materiallogisitik konnten  die vorhandenen Produktionsflächen nach eigenen Angaben optimal ausgenutzt und somit ein bestmögliches Kosten-/Nutzen-Verhältnis  erzielt werden.

So ging ReisRobotics über die Beratung des Kunden REC in Automations- und Prozessfragen hinaus und bot auch kostenoptimierte Lösungen im Bereich des Materialflusses an und sezte diese um. Die erste Teillinie für die vollautomatisierte Modulfertigung wurde nicht nur planmäßig an REC übergeben, sondern lag mit dem Zeitpunkt des Fertigungsstarts sogar vor den Planvorgaben, berichtet ReisRobotics stolz.

Die bei ReisRobotics neu eingeführte Modulbauweise auf Basis des mechatronischen Fertigungsprinzips ermöglichte hierbei die Projektplanungs- und Fertigungsphase in deutlich kürzerer Zeit als bisher. Die straffe Einhaltung der Terminschiene in der Montage- und Inbetriebnahmephase wurde durch das starke Service- und Projektleitungsteam vor Ort souverän sichergestellt. Durch das neue, speziell auf PV- Anlagen ausgelegte Schulungskonzept und die voll integrierte Einbindung des Anlagenbetreibers konnten Anlagenstart und Ramp-Up schneller und effektiver umgesetzt werden. Begünstigt und unterstützt wurde dies auch durch die neu eröffnete Niederlassung von ReisRobotics in Singapur, die die lokale Service- und after sales Betreuung sicherstelle.

REC produziert mit der neuen 600 MW Modulfabrik höher effiziente Solarmodule mit neuem Design und neuester Technik. ReisRobotics lieferte als Automatisierer außer der gesamtem Anlagen- und Automationstechnik,  auch notwendige Kernprozesse wie automatische Querverschaltung, Rahmung und Montage sowie Verschalten der Anschlußbox.