Diese Relais überwachen und regeln mittels Sensoren den Füllstand in Dampfkesseln. (Bild: Finder

Diese Relais überwachen und regeln mittels Sensoren den Füllstand in Dampfkesseln. (Bild: Finder GmbH)

Für Anwendungen, die mit Menschen oder Nahrungsmitteln in Berührung kommen, wie es in der Medizin und der Lebensmittelindustrie der Fall ist, wo Instrumente, Gerätekomponenten und Maschinen keimfrei sein müssen, hat Finder die Relais der Serie 72.01 im Programm. Sie kommen unter anderem in Reindampferzeugern eines Münchener Herstellers zum Einsatz.
TREBUR-ASTHEIM (rm). Dampferzeuger sind mit zahlreichen unabhängig voneinander arbeitenden Sicherheitseinrichtungen ausgestattet, denn ein Ausfall oder eine Fehlfunktion hätte besonders in Krankenhäusern und Laboren gravierende Folgen.

So würde beispielsweise ein zu niedriges Wasser-Niveau zum Ansprechen der Sicherheitsfunktionen des Dampferzeugers führen und die Dampferzeugung unterbrechen. Dies hat zur Folge, dass der Sterilisationsprozess der im Sterilisator befindlichen Charge abgebrochen und erneut gestartet werden muss.

Um derartige Zwischenfälle und Verzögerungen zu vermeiden, überwachen und regeln die Relais mittels Sensoren den Füllstand des Speisewasserpegels. Sinkt der Wasserpegel unter ein bestimmtes, durch die Position der Sensoren vorgegebenen Niveaus, startet das Relais den Füllvorgang.

Nach Erreichen des Soll-Niveaus und einer wählbaren Ausschaltverzögerungszeit beendet das nach dem Prinzip der positiven Sicherheitslogik arbeitende Relais den Füllvorgang. Durch die Dampferzeugung reduziert sich das Niveau des Speisewasserpegels. Bei Erreichen des unteren Wasserstandniveaus wird der Füllvorgang erneut gestartet.
Neben der Ausschaltverzögerung ist bei den Relais auch die Empfindlichkeit mittels des eingebauten Potentiometers zwischen 5  und 150 Kiloohm einstellbar. Für Flüssigkeiten mit geringer Leitfähigkeit und für Flüssigkeiten bei denen eine Schaumbildung auftreten kann, hat Finder außerdem eine Relaisausführung für bis zu 450 Kiloohm im Programm. Dies unterstützt anwendungsspezifisch eine genaue Justierung der Schaltpunkte.

Darüber hinaus sind die Relais durch hohe Zuverlässigkeit, Störfestigkeit und durch die Isolation zwischen den jeweiligen Kreisen der Spannungsversorgung, dem Sensor und dem Ausgangskontakt gekennzeichnet.

Das 35 mm breite Niveau-Überwachungs-Relais mit einem Eigenverbrauch von 2,5 VA oder 1,5 W lässt sich an Tragschienen nach DIN EN 60715 aufschnappen und ist sowohl für Betriebsspannungen von 24 V DC, 24 V AC, 230 V AC oder 400 V AC zu haben.