Siemens Scalance XR526-8C

Für die neuen Scalance XR526-8C gilt wie für alle Scalance-Produkte mit Lieferdatum ab 1. Januar 2015 eine Gewährleistung von fünf Jahren.

Mit dem Scalance XR526-8C erweitert Siemens sein Angebot an Ethernet Switches der Produktlinie XR-500. Das Gerät ist mit einer Vielzahl unterschiedlicher Netzwerkkomponenten kompatibel und schlägt so eine Brücke zwischen Automatisierungs- und Büronetzwerken. Ausgestattet mit 24 Gigabit-Ports, zwei 10-Gigabit-Ports und integrierten Netzteilen, weist der Switch eine Bauhöhe von 44 mm auf und spart somit Platz im Schaltschrank. Zwei zusätzliche SFP (Small Form-Factor Pluggable)-Steckplätze für 10 Gbit/s stellen eine hohe Geräteperformance von bis zu 44 Gbit/s sicher. Der lüfterlose Aufbau und die redundante Spannungsversorgung ermöglichen eine hohe Geräteverfügbarkeit. Der teilmodulare 19-Zoll Rack-Switch unterstützt über den Key-Plug Layer-3-Switching und lässt sich so flexibel in Anlagennetzwerken einsetzen. Zur einfachen Konfiguration und Diagnose können Anwender den Switch in alle üblichen Netzwerkmanagement-Systeme (zum Beispiel Sinema Server) sowie das TIA Portal einbinden.

Mit acht Combo-Ports, Stecktransceivern und der Option zur Link-Aggregation lassen sich viele unterschiedliche Medien an den Scalance XR526-8C anbinden. Der Switch ist sowohl mit allen Scalance X-Switches als auch mit in Büroumgebungen typischen Netzwerkgeräten kompatibel.

Der neue Switch ergänzt die Modelle Scalance XR524-8C, Scalance XR528-6M und Scalance XR552-12M. Zu den Produkten der Linie Scalance XR-500 gehören teil- oder vollmodulare, hochperformante Ethernet-Switches zum Aufbau von elektrischen und optischen Linien-, Ring- und Sternstrukturen. Sie übernehmen die kommunikative Vernetzung sowohl von Anlageteilen als auch von dezentral verteilten Feldgeräten und stellen somit eine hohe Anlagenverfügbarkeit sicher.

www.siemens.com