Eine Integration verschiedener Antriebsarten in einer Maschine ist mit dieser Antriebsansteuerung

Eine Integration verschiedener Antriebsarten in einer Maschine ist mit dieser Antriebsansteuerung realisierbar. (Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbH)

Neben der Ansteuerung von Schrittmotoren im Kleinstleistungsbereich stellt die B&R GmbH mit der neuen Variante des Systems ACOPOSmicro auch eine Unterstützung für Servomotoren bereit.


BAD HOMBURG (rm). Damit ist eine harmonisierte Integration verschiedener Antriebstechniken realisierbar. So unterstützt die flexible Antriebsarchitektur den einfachen Umstieg von einer Schrittmotor- auf eine Servovariante und umgekehrt. Zudem lassen sich beide Techniken nun in einer Anwendung miteinander kombinieren.

Trotz kleiner Abmessungen der Antriebsansteuerung sind bis zu zwei Achsen mit einer Leistung von jeweils 500 W auf einem Modul möglich. Pro Achse benötigt die Antriebslösung eine Grundfläche von weniger als 50 cm². Mehrachsanwendungen lassen sich dadurch platzsparend und ohne großen Verdrahtungsaufwand verwirklichen.

Im Kleinstleistungsbereich ist die Ansteuerungs-Familie in einem nominellen Spannungsbereich von 18 VDC bis 80 VDC einsetzbar. Halbleiter sorgen für geringe Abwärmeverluste,  aufwändige Kühlkonzepte werden damit hinfällig. Darüber hinaus schafft das intelligente Leistungsversorgungsmodul mit Netzwerkanschluss weitere Möglichkeiten im Bereich der Maschinen- oder Anlagendiagnose.

Neben der Safe Torque Off Funktion und Triggereingängen hat die Servovariante des Systems einen 24 VDC Ausgang, der beispielsweise zur Ansteuerung externer Bremsen verwendet werden kann.

Über zusätzliche Optionsbaugruppen ist eine freie Anpassung an spezifische Anforderungen machbar, ohne erweiterten Platzbedarf.