Auch bei der Kuka Roboter GmbH ist das Thema Retrofit brandaktuell. Bild: Kuka

Auch bei der Kuka Roboter GmbH ist das Thema Retrofit brandaktuell. Bild: Kuka

von Annika Mentgen

Herr Scheich, was bedeutet aus Ihrer Sicht „Retrofit“?

Die Bedeutung liegt in der Übersetzung des englischen Begriffs „Retrofit“, also die Nach- beziehungsweise Umrüstung von bereits vorhandenen Anlagen unter der Verwendung eines neuen Roboters. Im Falle der Kuka Roboter GmbH geht es für den Moment in den meisten Fällen um Spritzgießmaschinen. Hintergrund einer Nach- oder Umrüstung ist heute eine Effizienzsteigerung oder die Notwendigkeit, komplette Prozesse für neue komplexe Aufträge oder Bauteile mit möglichst hoher Flexibilität und Produktivität umzusetzen.

Wie wurde Retrofit zu einem Thema für die Kuka Roboter GmbH?

Allein in deutschen Werkshallen stehen etwa 100 000 Spritzgießmaschinen, die zum Großteil noch mit unflexiblem Linearhandling ausgerüstet sind. Die Spritzgießer stehen nicht zuletzt wegen der Globalisierung unter einem enormen Kosten- und Erfolgsdruck. Der Einsatz von wendigen Knickarmrobotern lässt diese Maschinen wesentlich effektiver werden. Die Kuka Roboter GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier Aufklärungsarbeit zu leisten.

Ist Retrofit nur für die Kunststoffbranche interessant?

Nein. Umrüsten heißt wirtschaftlicher werden. Das muss natürlich auch in anderen Branchen passieren: Wir bieten zum Beispiel für Gießereien im Bereich Druckguss oder im Bereich der Werkzeugmaschinen praktische Lösungen an, wie Prozesse durch den Einsatz eines Kuka Roboters wesentlich vereinfacht und verbessert werden können.

Wie aufwändig ist eine Umrüstung für den Kunden?

Der Kunde hat gar keinen Aufwand. Solange die Grundsubstanz noch in Ordnung ist und kein Anlass für eine Neuinvestition besteht, ist eine Modernisierung einer bestehenden Anlage weitaus kostengünstiger und schneller realisierbar als eine komplette Neuinstallation. Kuka plant mit seinen Systempartnern das Umrüsten bis ins kleinste Detail – natürlich in enger Abstimmung mit dem Kunden und garantiert somit eine perfekte Anpassung und Integration der neuen Komponenten in die bestehende Anlage. Es entsteht eine wirtschaftliche Lösung, die sich kurzfristig amortisiert.

Was möchten Sie potenziellen Endkunden zum Thema Retrofit dringend mit auf den Weg geben?

Kuka ist ein kompetenter Ansprechpartner mit großem Erfahrungsschatz in den verschiedensten Branchen. Wir liefern in Zusammenarbeit mit geeigneten Systempartnern schon heute innovative Automationslösungen, die aufgrund modernster Technologie und Wirtschaftlichkeit auch den Anforderungen an die flexible Automation von morgen gerecht werden. Kuka bietet durch sein ausgewogenes Produktportfolio für nahezu jeden Anwendungsfall die passende Lösung.