Typischerweise lassen sich in Anlagen - wie hier in einer Abfüllanlage in der Getränkeindustrie -

Typischerweise lassen sich in Anlagen - wie hier in einer Abfüllanlage in der Getränkeindustrie - drei Bereiche unterscheiden, die sehr unterschiedliche Anforderungen an die eingesetzten Komponenten stellen: der Trocken-, der Nass- sowie der aseptische oder hygienekritische Bereich. Für alle diese Bereiche stellt das VLT FlexConcept darauf optimierte Komponenten bereit.

OFFENBACH (pd). Es gibt Maschinen- und Anlagenbauern sowie Betreibern eine sehr große Flexibilität, was die Auswahl von Komponenten und Anlagenstrukturen anbelangt. Gleichgültig, ob die Anlage mit einem zentralen oder dezentralen Aufbau realisiert ist, ob die Antriebe im Trocken, Nass- oder Aseptik-Bereich zum Einsatz kommen. Das VLT FlexConcept bietet, beispielsweise für Transporteurantriebe mit hoher Effizienz, abgestimmte Komponenten für jeden Einsatzfall.

Energieeffizient

Danfoss hat bei der Entwicklung des Lösungskonzepts die Konzernphilosophie als Clean-Tech-Unternehmen als Ausgangsbasis genommen, und alle Komponenten äußerst energieeffizient ausgelegt. So kommen ausschließlich Komponenten mit sehr hohen Wirkungsgraden zum Einsatz, die sowohl bei Neuanlagen wie auch bei Nachrüstung oder Modernisierung bestehender Anlagen die aktuellen Anforderungen seitens der Anwender, aber auch der neuen EU-Verordnungen bezüglich eingesetzter Motoren und deren Effizienz berücksichtigen.

Reduzierung der Varianten

Insgesamt sorgt die Auswahl der Komponenten für einen Reduzierung der Variantenzahl in Anlagen um bis zu 70 Prozent. So lassen sich in vielen Fällen Transporteuranwendungen bereits mit einigen wenigen Varianten durchgängig realisieren, so dass ein Ersatzteillager wesentlich kleiner ausfallen kann, als bei derzeit gängigen Lösungen.

EHEDG zertifiziert

Zudem ist das VLT FlexConcept derzeit die einzige Lösung im Markt, die speziell für hygienekritische Anlagenteile EHEDG-zertifizierte Komponenten (EHEDG „European Hygienic Engineering & Design Group“) zur Installation direkt in der Anlage bereit stellt und die teilweise sogar für den Einsatz direkt im Reinraum vom Fraunhofer-Institut IPA zertifiziert sind. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt, so dass eine schnelle Inbetriebnahme und die hohe Effizienz der Gesamtlösung gewährleistet sind.

Freie Komponentenwahl

Gemäß der offenen Systemarchitektur des VLT® FlexConcepts können Anwender, z. B. bei Anlagenerweiterungen oder Umbauten, die Komponenten einfach integrieren oder mit den vorhandenen Lösungen anderer Hersteller einfach und sicher kombinieren, so dass jeder die für ihn optimale Konfiguration umsetzen kann. Hohe Flexibilität und Unabhängigkeit ist dadurch gegeben.

Danfoss empfiehlt aber den Einsatz der optimal abgestimmten Komponenten, um einen maximalen Einsparungseffekt und die optimalen Systemvorteile zu erzielen.

Das Konzept setzt auf eine Kostenoptimierung im Bereich der Transporteurantriebe durch:

• Hohe Flexibilität;

• Hohen Wirkungsgrad;

• Reduzierung der Variantenvielfalt

• Und ein intelligentes Bedienkonzept.