Industrieroboter Melfa RH-FHR-Serie Versiondog

In Zusammenarbeit mit Mitsubishi Electric hat Auvesy Versiondog für Melfa Industrieroboter der RV-F-, RH-F-, RP-ADH- und der RH-FHR-Serie angepasst.

Anhand einer Live-Applikation demonstrierte e-F@ctory Alliance Partner Auvesy zur Motek 2015 am Mitsubishi Electric Messestand den Einsatz seiner Unternehmenslösung Versiondog für Melfa Industrieroboter und Melsec Steuerungen. Die herstellerunabhängige Lösung erlaubt ein durchgängiges Software- und Datenmanagement in der automatisierten Produktion. Versiondog zeichnet sich durch hohe Kompatibilität aus. Mit nur einer Software lassen sich bequem Daten aller angebundenen Komponenten verschiedener Hersteller automatisiert sichern, Softwarestände versionieren und dokumentieren sowie über ein systematisches Life‐Cycle-Management verwalten. In Zusammenarbeit mit Mitsubishi Electric hat Auvesy die Software für Melfa Industrieroboter der RV-F-, RH-F-, RP-ADH- und RH-FHR-Serie angepasst. Außerdem unterstützt versiondog über die Melsoft GX Works2 Software von Mitsubishi Electric SPSen der Q-, FX- und L-Serie.

Die Server-Client-Architektur ermöglicht Mitarbeitern, die zentral auf dem Server abgelegten Daten standortunabhängig per Fernzugriff zu sichten und sie mit den entsprechenden Editoren direkt über das System zu bearbeiten.  Mit der durchgängigen Darstellung der Änderungshistorie und einem grafischen Detailvergleich erleichtert versiondog die Nachvollziehbarkeit von Änderungen insbesondere dann, wenn mehrere Mitarbeiter an einer Anlage arbeiten. Dazu werden Änderungen übersichtlich und einheitlich in einer intuitiven Ordnerverwaltung dokumentiert. Eine solche Dokumentation ist auch für die Auditvorbereitung sehr hilfreich.

Silke Glasstetter, Marketing Manager bei Auvesy, erklärt: „Zwar verfügen die meisten Automatisierungskomponenten über eine Form der Datensicherung, häufig wird diese jedoch händisch direkt an der Anlage durchgeführt. Nicht selten werden Daten auf lokalen Datenträger gespeichert. versiondog erlaubt die automatische Datensicherung zu festgelegten Zeitpunkten. Dabei vergleicht das Programm die neuen Daten mit den hinterlegten. Kommt es zu Abweichungen, weil beispielsweise ein Mitarbeiter vor Ort eine undokumentierte Änderung an einer Komponente durchgeführt hat, meldet das System einen Alarm.“

www.versiondog.com