Weidmüller wächst zweistellig 1

DETMOLD (sp). Weidmüller, Hersteller von elektrischer Verbindungstechnik und Elektronik, zieht für das bisherige Geschäftsjahr 2010 eine positive Bilanz und erwartet auch künftig hohes Wachstum. „Im ersten Halbjahr 2010 haben wir in fast allen Ländern zweistellige Wachstumsraten erzielt. Und auch bis zum Ende des Jahres 2010 erwarten wir Wachstum von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, erklärte Dr. Joachim Belz, Vorstandssprecher der Weidmüller-Gruppe diese Woche während eines Round Table Gesprächs. Auch die Prognose für das nächste Jahr sei gut. “Wir werden weiterhin wachsen, zwar nicht mit der Geschwindigkeit des Jahres 2010, aber dennoch mit gesunden Wachstumsraten“, so Belz.

Wichtige Faktoren für den Erfolg seien die Innovationskraft des Unternehmens und der Aufbruch in neue Märkte. „Neben den bestehenden Märkten wie Maschinen- und Anlagenbau sowie Prozessindustrie zeigt der Einstieg in neue Märkte, insbesondere in den der Wind- und Sonnenenergie, gute Fortschritte. Dabei entwickelt sich der Markt der regenerativen Energie schneller als erwartet, so dass wir derzeit weitere Produktionskapazitäten aufbauen“, so Belz.