Arbeitsplattform von Zarges.

Arbeitsplattform von Zarges.

WEILHEIM (ba). Es dauert nur ein paar Minuten und der Service-Techniker hat die Glühlampen im Dach der Tankstelle gewechselt. Für die nötige Sicherheit bei dieser Arbeit in rund 4,50 Metern Höhe sorgt die Zarges-Arbeitsplattformen ZAP.

Früher, so berichtet der Angestellte eines großen Unternehmens für Dienstleistungen im Bereich Gebäudemanagement, musste er für diese Arbeiten auf herkömmliche Klappleitern steigen, was oftmals eine wacklige Sache war – vor allem dann, wenn noch Glühbirnen und Werkzeug mitgeführt wurden. Um die Sicherheit für die Mitarbeiter zu erhöhen, wurden dann zwar Hebebühnen eingesetzt, aber auch das hatte einen gravierenden Nachteil: Die Hebebühne musste extra zum Einsatzort bestellt und zeitlich mit dem Einsatz des Technikers koordiniert werden. Ein immenser Zeit- und Kostenaufwand, der jetzt durch den Einsatz der neuen Arbeitsplattformen deutlich reduziert wird.

Der Grund: Die Arbeitsplattformen ZAP erfüllen als Steigsystem genau die Anforderungen solcher Einsätze. Sie verbinden die Flexibilität einer Leiter mit der hohen Sicherheit eines Fahrgerüstes, können von einer Person problemlos aufgestellt werden und sorgen dank der großen Arbeitsplattform mit Geländer für größtmögliche Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe – gerade bei komplexeren oder länger dauernden Arbeiten. Dank der integrierten Rollen kann die Arbeitplattform auch einfach und schnell versetzt werden. Für den Transport kann ZAP mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt werden und ist in weniger als einer Minute am nächsten Einsatzort wieder aufgebaut. Für viele Unternehmen ist ZAP mittlerweile eine der sichersten und flexibelsten Ausrüstungen in punkto Steigtechnik, die am Markt erhältlich ist.