Auf der Suche nach alten Optiken 1

WETZLAR (hi). Jeder, der ein Zeiss-Fernglas und Jagd-Zielferrohr besitzt, das vermutlich über 100 Jahre alt ist, kann an dem Wettbewerb teilnehmen. 

Für die Teilnahme reichen Fotos vom Produkt aus; auf einem sollte die Nummerierung und beim Zielfernrohr zusätzlich die Bezeichnung GZ erkennbar sein. Ausschließlich Bildnachweise mit den Kontaktdaten des Einsenders können unter dem Stichwort „Fernoptik gesucht“ direkt per E-Mail an info.sportsoptics@zeiss.de oder auf dem Postweg an die Carl Zeiss Sports Optics eingesendet werden. Für eventuell eingesandte Ferngläser und Zielfernrohre wird keine Haftung übernommen. Die Einsender mit den ältesten Produkten wird Carl Zeiss um Ausleihe bitten, da das Unternehmen die Ferngläser und Zieloptiken auf verschiedenen Veranstaltungen ausstellen möchte. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Wettbewerb läuft bis zum 28. Februar 2011. Unter allen Einsendungen wird ein leistungs- starkes Fernglas Victory 8 x 32 T* FL verlost. Der Besitzer der ältesten Fernoptik erhält eine persönliche Einladung zu einem Besuch und einer Werksführung bei Carl Zeiss in Wetzlar, wo Ferngläser und Zielfernrohre der Marke Zeiss entwickelt und gefertigt werden. Weitere Informationen unter www.zeiss.de/fernoptikgesucht.