Gasflasche mit Überwachung und Zündmechanismus, Löschmittelsteuerung, Anschlussklemmen,

Gasflasche mit Überwachung und Zündmechanismus, Löschmittelsteuerung, Anschlussklemmen, Ausschaltrelais und Akku für die Notstromversorgung sind in einem Gehäuse untergebracht. (Bild: Heldele GmbH)

Salach (rm). Binnen 10 s ist damit jeder Brand gelöscht und es kann weiterproduziert werden. Die Löschanlage soll dreimal schneller löschen als andere Lösungen und ist zudem deutlich kleiner.

Beim Lackierpistolen-Hersteller Sata baut Heldele seit 2007 eine flächendeckende Brandmeldetechnik ein. Dabei wurde ermittelt, dass sich in den ölgekühlten Dreh- und Fräsmaschinen immer wieder Kühlmittel entzündet. Dies resultiert aus Werkzeugbrüchen und dem daraus entstehenden Funkenflug im Maschineninnenraum.

Durch den Einsatz eines chemischen Löschgases bei HelSafe konnte die benötigte Löschgasmenge gegenüber herkömmlichen Inertgassystemen wie CO2 um den Faktor sechs reduziert werden. Der Löscheffekt basiert auf dem Wärmeentzug am Brandherd.

Die Gasflasche mit Überwachung und Zündmechanismus befindet sich samt Löschmittelsteuerung, Anschlussklemmen, Ausschaltrelais für die Maschine und Akku für die Notstromversorgung in einem Kompaktgehäuse. Es ist als geschlossenes System auf, an oder neben der Maschine installiert. Über ein Sensorkabel und eine Gasleitung ist die Kompaktanlage mit dem Maschineninneren verbunden. Im Bearbeitungsraum sind die Ausströmdüsen installiert, über die das Feuer innerhalb kurzer Zeit gelöscht wird.

Weil durch die kurze Reaktionszeit an der zu schützenden Maschine kein Schaden entsteht, kann weiterproduziert werden, sobald das Innere vom überflüssigen Öl gereinigt und die Maschine wieder gestartet ist. In der Feuerlösch-Kompaktanlage müssen nur Gasflasche, Zünder und Sensorkabel ersetzt werden.

Die Lösung ist für Bearbeitungszentren bis 1,2 oder 2,4 m³ Innenraum konzipiert. Sie kommt als Alternative zu anderen Lösungen in Frage, wenn in Maschinen dieser Größe Befestigungssysteme, Zylinder, Ventile oder Gestänge in Serie und auf Metallbasis produziert werden.