Erdgas-Produktion in Deutschland massiv in Gefahr. - Bild: WEG

Erdgas-Produktion in Deutschland massiv in Gefahr. - Bild: WEG

Die Erdgas-Produzenten in Deutschland schlagen Alarm: Werden die neuen Regeln zur Förderung des Rohstoffes wie in den Entwürfen der Bundesregierung umgesetzt, könnte die heimische Produktion in zehn Jahren zum Erliegen kommen.

“Dann ist relativ schnell Schluss. Uns steht das Wasser bis zum Hals. In zehn Jahren hätten wir nur noch eine rudimentäre Förderung”, klagte Gernot Kalkoffen, Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Erdöl- und Erdgasgewinnung (WEG), am Montag in Berlin. Schon heute gebe es Kurzarbeit in der Branche und Investitionen lägen auf Eis, berichtete der Verbandsvorsitzende.

Nach den Zahlen seines Verbandes wurden im vergangenen Jahr 12 Prozent des Erdgasverbrauchs in Deutschland aus eigenen Quellen bedient. Vor zehn Jahren lag der Anteil noch doppelt so hoch. Noch Ende März will das Kabinett die Novelle beschließen, die für die Gasförderer in ihrer jetzigen Form mehrere Giftkröten enthält. Dazu zählen verschärfte Umweltprüfungen für das umstrittene Fracking und ein Abbaubann auf weiten Flächen zum besseren Schutz des Trinkwassers.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke