Die Knoll MX100 in Saugversion: Sie zeichnet sich durch kurze Baulänge, beste Reinigungs- und hohe

Die Knoll MX100 in Saugversion: Sie zeichnet sich durch kurze Baulänge, beste Reinigungs- und hohe Leistungsfähigkeit aus.

BAD SAULGAU (pd). Bei ihrer ersten öffentlichen Präsentation auf der Process Expo 2010 in Chicago war das Interesse dementsprechend groß. Die außergewöhnliche Förderleistung begeisterte Anwender verschiedenster Branchen wie zum Beispiel der Papier-, Farben- und chemischen Industrie sowie Unternehmen aus dem Lebensmittelbereich.

Gerade für letztere Branche, in der es besonders auf schonende Produktförderung ankommt, bietet die MX100 mit ihrem großzügig dimensionierten freien Kugeldurchgang einen Vorteil. Er ermöglicht das Fördern von Stückigkeiten bis 110 mm im Durchmesser. Dadurch ist die Pumpe geradezu prädestiniert für entsprechende Güter wie Erdbeeren, Gemüse, Kartoffelsalat oder Fleisch. Zumal die MX100 die Hygieneanforderungen der Lebensmittelindustrie konsequent erfüllt. Sie ist konstruktiv totraumarm, und alle produktberührten Teile sind aus Edelstahl. Dieser Werkstoff sowie hochwertige Elastomere sorgen für Korrosionsfestigkeit, Temperatur- und chemische Beständigkeit. Außerdem ist die MX100 besonders reinigungsfreundlich. CIP- und SIP-Reinigung sind Standard. Das heißt, dass sich die Pumpe rückstandsfrei und ohne Demontage an ihrem Einsatzort reinigen lässt. Mit all diesen Eigenschaften erfüllt die MX100 die Richtlinien nach EHEDG, QHD und GPM.

Dank der EvenWall-Technologie ist die MX100 – wie alle Exzenterschneckenpumpen von Knoll – äußerst druckstabil und zeichnet sich durch eine sehr stabile lineare Kennlinie aus. Zudem erreicht sie Drücke bis zu 80 bar. Besondere Vorteile bietet die MX100 auch als Be- und Entladepumpe für Tankzüge oder Schiffe. Denn durch ihr enormes Leistungsvermögen können feststoffhaltige Medien mit hohen Geschwindigkeiten über größere Distanzen gefördert werden – was Zeit und Kosten spart.