Die Dolphin LX 0110 B ist eine Baugröße der neuen Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen von Busch.

Die Dolphin LX 0110 B ist eine Baugröße der neuen Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen von Busch.

MAULBURG (pd). Die Baureihe Dolphin LX besteht aus acht verschiedenen Baugrößen einstufiger Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen in Blockbauweise, die Enddrücke von 33 hPa (mbar) erreichen. Die Saugvolumina decken den Bereich von 25 bis 372 Kubikmeter pro Stunde ab.

Alle Baugrößen dieser neuen Generation von Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen sind standardmäßig mit einem Laufrad aus Edelstahl erhältlich. Die Baugrößen von 75 bis 220 Kubikmetern pro Stunde sind auch komplett in Edelstahlausführung lieferbar. Durch die Materialauswahl und das umfangreiche Zubehörprogramm lassen sich Dolphin LX Vakuumpumpen in allen Bereichen der Industrie, auch bei kritischen Anwendungen, hervorragend einsetzen. Kombiniert mit einem Gasstrahler werden Enddrücke von 8 hPa (mbar) erreicht. Grundsätzlich kann zwischen drei verschiedenen Betriebsarten gewählt werden: Beim Durchlaufsystem wird die Betriebsflüssigkeit permanent zugeführt und zusammen mit dem Prozessgas ausgestoßen. Beim offenen Kreislauf sammelt sich die Betriebsflüssigkeit in einem nachgeschalteten Behälter, wird dort vom Gas getrennt und wieder der Vakuumpumpe zugeführt. Gleichzeitig strömt frische Betriebsflüssigkeit in die Vakuumpumpe. Beim Betrieb mit geschlossenem Kreislauf wird ebenfalls in einem nachgeschalteten Behälter die Betriebsflüssigkeit vom Gas getrennt, durchläuft danach einen Kühler bevor sie wieder in die Vakuumpumpe zurückgeführt wird. Bei geschlossenem Kreislauf findet praktisch kein Verlust an Betriebsflüssigkeit statt.