Der Maulbronner Pumpenspezialist Flux-Geräte GmbH wird 2011 wie schon im Vorjahr mit dem

Der Maulbronner Pumpenspezialist Flux-Geräte GmbH wird 2011 wie schon im Vorjahr mit dem renommierten iF product design award ausgezeichnet – diesmal für die neu entwickelten Zapfpistolen in Polypropylen und Polyvinylidenfluorid.

MAULBRONN (tg). Die Zapfpistolen überzeugten die internationale Fachjury durch ihre ergonomisch geformten Handhebel, eine verbesserte Sicherheitsabdichtung und durch ihre vorbildliche Funktionalität, so Hersteller Flux. Auch mit diesen Zapfpistolen bietet Flux nach eigenen Angaben punktgenaue Verbesserungen für den Arbeitseinsatz: Sie lassen sich feiner dosieren, sind leichter zu bedienen und fördern viele Stoffe noch besser.

Die Zapfpistolen in Polypropylen (PP) eignen sich zum Fördern von Säuren und Laugen wie z. B. Borsäure, Fruchtsäuren, Phosphor-, Salz- und Schwefelsäure (bis 80 %), Kalium- und Natriumhydroxid, Ammoniakwasser, Ameisensäure (bis 50 %) und Essigsäure (bis 80 %).

Die Zapfpistole in Polyvinylidenfluorid (PVDF) ist ideal zum Fördern konzentrierter Säuren wie Bromwasserstoffsäure, Chrom-, Chlor- und Flusssäure, Natriumhypochlorit, Salpeter- und Schwefelsäure. Zudem erhöhen beide Zapfpistolen den Durchfluss, reduzieren Druckverluste und können problemlos an vorhandene Flux Pumpen nachgerüstet werden, heißt es. Für das Fördern von brennbaren Medien und den Einsatz im Ex-Bereich gibt es die neue Zapfpistole nun auch in Edelstahl.