Maschinenreinigung ph-cleantec

Neben der Maschinenreinigung kann die Baureihe auch für eine Vielzahl weiterer Anwendungsgebiete verwendet werden. – Quelle: ph-cleantec

Dabei grenzt sich das ph-cleantec Verfahren gegenüber dem bekannten Hochdruckreiniger durch wesentlich geringere Spritzeffekte und einen niedrigeren Wasserverbrauch aus. Außerdem wird durch das Reinigen die Werkzeugmaschine nicht beschädigt und man kann gezielt auch an schwer zugänglichen Stellen arbeiten.

Das Medium wird mittels elektrischem Durchlauferhitzer innerhalb von ca. 1 Minute auf die 95°C erhitzt und somit steht das Verfahren sofort zur Verfügung. Das Handling mittels Lanze ist für den Bediener erheblich einfacher als eine Reinigung mit Lappen oder Bürste; er bleibt außerhalb der Maschine und vermeidet somit auch Verletzungen. 

Die neuen 300 SRK sind nochmals in der Leistung reduziert; arbeiten mit ca. 5 bar Druck und einer Wassertemperatur von 65°C. Dies führt u.a. zu einer kompakteren Bauform, leichterem Aufbau und somit einfacherem Handling. Die Geräte arbeiten mit Wechselstrom 220 V und können somit quasi überall eingesetzt werden. Die verwendete Flüssigkeit wird angesaugt.

Als Medium kann direkt der Kühlschmierstoff der Maschine genutzt werden, was den großen Vorteil mit sich bringt, dass der Kühlschmierstoffhaushalt nicht mit „fremden Medien“ kontaminiert wird.

Alternativ kann auch bei ölgeführten Maschinen direkt das Schneidöl verwendet werden. Das Gerät ist mit einer Pumpe ausgestattet, die auch hochviskose Medien fördern kann.

www.ph-cleantec.de