In diesem Heizkraftwerk wurde innerhalb von 21 Tagen eine Komplettsanierung der

In diesem Heizkraftwerk wurde innerhalb von 21 Tagen eine Komplettsanierung der Rauchgas-Reinigungsanlage vorgenommen. (Bild: GBT-Bücolit GmbH)

Innerhalb von 21 Tagen hat die GBT-Bücolit GmbH im Braunschweiger Heizkraftwerk-Mitte des Energieversorgers BS│Energy die Hauptkomponenten der Rauchgas-Entschwefelungsanlage umfassend saniert.


MARL (rm). Durch das dort angewandte Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) wird die eingesetzte Energie nahezu doppelt so effizient genutzt wie bei anderen Verfahren. Nicht nur die Brennstoffausbeute ist noch, auch die Umwelt gewinnt: Die entstehende Fernwärme ist die CO2-sparendste Art der Wärmeversorgung durch konventionelle Energieträger. Der Kraftwerksbetreiber erzeugt über 30 % des in Braunschweig benötigten Stroms im KWK-Verfahren.

Für die tiefgreifende Komplettsanierung der Anlage konnte im laufenden Betrieb lediglich ein Zeitfenster von 21 Arbeitstagen geöffnet werden. Innerhalb dieses eng gesteckten Rahmens galt es, über 1 500 m² Fläche innerhalb von Roh- und Reingaskanälen, Filtergehäusen und Absorbern zu reinigen, auszubessern und neu zu beschichten. Diese Aufgabe wurde dem Anlagenbau- und Sanierungsspezialisten GBT-Bücolit übertragen.

Ohne Zeitverzug konnte die im gesamten rauchgasberührten Bereich vollständig sanierte Anlage nach der geplanten Zeit wieder ans Netz gehen. Währenddessen wurden über 150 t Anbackungen aus der Anlage entfernt, 1 500 m² Fläche sandgestrahlt und gereinigt, über 80 t neue Stahlbleche eingebracht und verschweißt sowie mehr als 1 500 m² Beschichtungsmaterial V590 G- eingebracht.

Dabei handelt es sich um ein speziell für den umweltorientierten Einsatz in  Rauchgas-Reinigungsanlagen entwickeltes, besonders hitzebeständiges und säureresistentes Beschichtungssystem.