Die neue Montagelinie der Herborner Pumpenfabrik verbindet die Bereiche Montage und Lager sinnvoll

Die neue Montagelinie der Herborner Pumpenfabrik verbindet die Bereiche Montage und Lager sinnvoll miteinander.

HERBORN (pd). Die Herborner Pumpenfabrik, Hersteller von Pumpen für die Industrie-, Rein- und Abwassertechnik, setzt auf eine neue Montagelinie zur Optimierung der Pumpenmontage. Durch die eigens entwickelte und ausgeführte Linie hat das Unternehmen den Maschinenpark am Produktionsstandort Herborn weiterentwickelt und die Bereiche Montage und Lager sinnvoll miteinander verschmolzen. Ziel dieser rund eine Million Euro teuren Investition war es, die Produktivität der Pumpenmontage zu erhöhen und somit noch schneller und flexibler auf eine mögliche Steigerung der Nachfrage reagieren zu können.

Verbindung von Pumpenmontage und Lager

Sascha Korupp, Technischer Leiter bei der Herborner Pumpenfabrik, über die Hintergründe der Investition: „Wir haben mehrere Analysen durchgeführt und kamen zu dem Schluss, dass es sinnvoll ist, die Pumpenmontage sowie den Lagerbereich der dazugehörigen Fertigteile bzw. Zukaufteile miteinander zu verbinden.“ Die neue Linie steigert die Produktivität, basierend auf kurzen Wegen in Verbindung mit einer effizienten Lagertechnik, z. B. durch die Nutzung von Barcode-Buchungen. Die größte Herausforderung bei der Umstellung war dabei die Auflösung des alten Lagers und dessen zielgerichtete Integration in die Montage.

Um die Montagelinie möglichst ergonomisch zu gestalten, haben sich die Herborner Ingenieure viele technische Feinheiten einfallen lassen, wie z. B. ein ausgefeiltes System für das Handling der Teile sowie eine neue Fertigungssteuerung der gesamtem Montagestraße. Zudem werden die Kennlinien der Pumpen im teilautomatisierten, produktionsintegrierten Prüflauf zu 100 Prozent geprüft. Das garantiert Produktsicherheit und eine bestmögliche Pumpenqualität. Die Planung und die Konzeption der Montagelinie erfolgten im laufenden Betrieb und wurden innerhalb von einem dreiviertel Jahr abgeschlossen.

Schnelle, flexible Fertigung und Lieferung

Die neue Montagestraße ist einer von vielen Modernisierungsschritten und trägt dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens weiter auszubauen. Durch die neuen Systeme kann jetzt eine steigende Nachfrage bedient werden. Zum anderen kann das Unternehmen auftragsbedingte Produktionsumstellungen schneller realisieren, was die Lieferzeiten beschleunigt.

www.herborner-pumpen.de