C-Baureihe Boge

Sämtliche wartungsrelevanten Teile der C-Baureihe sind leicht zugänglich angeordnet, was die Wartungszeiten minimiert. – Quelle: Boge

Dank ihrer guten Spezifik ermöglichen die neuen Kompressoren hohe Energieeinsparungen. Und sie können mit ihrem großen Regelbereich stark schwankende Druckluftbedarfe bedienen. Ein schallgedämmter Ansaugfilter und ein solides Grauguss-Gehäuse sorgen bei voller Arbeitslast für einen extrem leisen Lauf – so lassen sich die Maschinen auch direkt am Arbeitsplatz betreiben. Die optionale intelligente Maschinensteuerung focus control 2.0 erlaubt die Anbindung von bis zu vier Kompressoren sowie die Einbindung in Industrie 4.0 Anwendungen.

Die C 16 F(D) bietet laut Boge die höchste Liefermenge im Segment der 11-kWKompressoren – und das trotz eines niedrigen Drehzahlniveaus. Dafür verantwortlich ist die Kompaktverdichterstufe aus der effilence-Familie, die dank des effizienten IE3-Motors für Bestwerte bei der spezifischen Leistungsaufnahme sorgt.

Aufgrund der minimalen Leistungsaufnahme und der äußerst geringen Strömungsverluste erzielen die riemengetriebenen Boge C 16 F(D) Kompressoren gute Werte in Sachen Energieeffizienz. Auch beim Schalldruckpegel gehören die C 16 F(D) zu den leisesten Maschinen ihrer Klasse. Gerade bei schwankendem Druckluftbedarf zeigt sich der Vorteil der integrierten Frequenzregelung: Der Frequenzumrichter sorgt für einen kontinuierlichen Volumenstrom im Regelbereich von ca. 25 bis 100 Prozent. Die Liefermenge wird stets an die jeweiligen Betriebsverhältnisse angepasst.

Sinkt der Druckluftbedarf, wird auch der Energieverbrauch des Kompressors abgesenkt. So werden Leerlaufzeiten praktisch ausgeschlossen. Die Boge C 16 F(D) Schraubenkompressoren erlauben dadurch Kunden eine Energieersparnis von bis zu 30 Prozent.

www.boge.de