Dachlüfter von Rittal

Dachlüfter von Rittal mit erweitertem Leistungsbereich.

Die Neuentwicklung im modernen Design bietet nach Unternehmensangaben einen erweiterten Luftleistungsbereich, der von einer Passivvariante für natürliche Konvektion über Leistungsklassen von 500, 800 bis 1.000 m3/h reicht. Bei einem Montageausschnitt von nur 258 x 258 mm Fläche wird eine maximale Luftleistung erreicht. Zudem ermöglicht der einheitliche Montageausschnitt über alle Leistungsklassen eine hohe Standardisierung beim Steuerungs- und Schaltanlagenbauer. Eine ausgefeilte Luftführung mit geringen Druckverlusten sorgt für optimale Effizienz.

Maximale Flexibilität bei der Montage und Demontage der Dachlüfter gewährleistet eine neuartige Klemmen-Befestigung, so Rittal. So erfolgt die Arretierung wahlweise außerhalb oder innerhalb des Schaltschrankes – je nach den zur Verfügung stehenden Platzverhältnissen. Der elektrische Anschluss lässt sich über eine Stecker-klemme ebenso einfach realisieren wie ein schneller Filtermattenwechsel durch optimale Zugänglichkeit. Durch ein ausgeklügeltes Labyrinth-System und eine hochwertig aufgeschäumte Dichtung verfügen die Dachlüfter inklusive Filtermatte standardmäßig über die Schutzart IP 55 (früher IP 43). Damit sind die Rittal Dachlüfter auch für den Einsatz in raueren Industrieumgebungen geeignet.

https://www.rittal.de