Einen hohen Abscheidegrad bei wenig Energieeinsatz erzielt dieser elektrostatische Filter mit

Einen hohen Abscheidegrad bei wenig Energieeinsatz erzielt dieser elektrostatische Filter mit Stutzen, Gebläse und Pumpe. (LTA Lufttechnik GmbH)

Für einen Sägeblätter-Hersteller hat die LTA Lufttechnik GmbH eine außen liegende Zentralabsaugung für die beim Schleifprozess entstehenden Ölnebel erstellt.


NORDRACH (rm). Der Ölnebel wird über Rohrleitungen zur Luftreinigung gefördert. Es handelt sich dabei um eine Großmodul-Anlage  AC 20001 mit aufgabenspezifisch angepasstem elektrostatischem Filter.

Zum einen hält das auch bei Öl wirksame elektrostatische Abscheideprinzip die geforderten Grenzwerte zuverlässig ein. Zum anderen sorgt der geringe Druckverlust des Filters für einen energieschonenden Betrieb. Das im Filter abgeschiedene Öl wird über eine Rückförderpumpe in die Ölaufbereitung zurück gepumpt und somit zurückgewonnen.

An das angepasste Rohrleitungsnetz wurde ein entsprechender Filter mit energiesparendem EFF1-Gebläse in Außenaufstellung installiert. Das Gebläse wird über einen Frequenzumrichter bedarfsgerecht gesteuert. Darüber hinaus wird über verschiedene Schaltpunkte ein Wochenendbetrieb realisiert. Dann wird deutlich weniger als zu Betriebszeiten umgewälzt und abgesaugt, was zusätzlich Energie spart.

Zum Projektumfang gehören der abreinigungsfähige Großfilter mit etwa 25 000 m³/h effektiver Absaugleistung, Anbauzubehör und externem Bedienpult, eine Förderpumpe zum Abpumpen des abgeschiedenen Mediums, sowie die Einstellung und Inbetriebnahme der kompletten Anlage.

Zu deren Merkmalen zählen der hohe Abscheidegrad des elektrostatischen Filters sowie die Verwendung von regenerierbaren Filterelementen. Dadurch können die Filter beliebig oft gereinigt werden, wodurch hohe Entsorgungs- und Anschaffungskosten für Ersatzfilter entfallen.

Von LTA Lufttechnik kommen neben Luftfilter- auch Brandschutzanlagen.