FRANKFURT (Dow Jones/ks)–Wie das Photovoltaik-Systemhaus aus Sulzemoos bei München am Dienstag weiter mitteilte, haben die zwei Solarkraftwerke insgesamt eine Spitzenleistung von 8,9 Megawatt (MWp).

Das TecDAX-Unternehmen ist bei beiden Projekten, in der Nähe von Taranto in Apulien (6,1 MWp) und in der Nähe von Alessandria im Piemont (2,8 MWp), für Planung und Bau der Photovoltaikanlagen verantwortlich. Der Baubeginn für beide Projekte war im Oktober 2010; die Fertigstellung ist noch vor Jahresende geplant.

“Wir freuen uns sehr, dass wir nach einem ersten erfolgreichen Projekt in Frankreich nun auch in Italien für E.ON tätig werden können”, sagte Vertriebsvorstand Ulrich Reidenbach. “Italien ist ein viel versprechender Zukunftsmarkt, in dem wir auch 2011 weitere Projekte umsetzen werden.”