BERLIN (hi). Jean-Marc Gales, Markendirektor von PSA Peugeot Citroën, und Ferdinando Beccalli-Falco,President von GE Europa und Nordasien und CEO von GE Deutschland, haben eine Kooperationsvereinbarung über die gemeinsame Entwicklung tragfähiger Geschäftsmodelle für Elektrofahrzeuge geschlossen.

Mit diesem nicht exklusiven und verlängerbarem Abkommen wollen GE und PSA Peugeot Citroën ein neues Elektromobilitätsangebot in Europa entwickeln, das B2B-Kunden ermöglicht, die aktuellen Nachteile von Elektrofahrzeugen (Reichweite, Ladezeit, Fahrzeuggröße) zu überwinden.

Die beiden Unternehmen beabsichtigen, in Frankreich ein „Customer Experience Center“ für Elektrofahrzeuge zu gründen. Das Zentrum soll die Umsetzung von Projekten fördern, welche diewirtschaftlichen, kommerziellen und technologischen Herausforderungen illustrieren. Der Bereich Industrial Solutions der Sparte GE Energy wird die Infrastrukturprodukte liefern, um das Projekt zurealisieren, insbesondere die Ladestationen und das Einrichtungsnetzwerk. Ferner werden beide Konzerne an einem gemeinsamen Angebot für Kunden von PSA Peugeot Citroën arbeiten, das Elektrofahrzeuge in die entsprechende Ladeinfrastruktur einbinden soll.

Zur Bekräftigung seines Engagements im Sektor der Elektrofahrzeuge bekundete GE sein Interesse, rund 1000 Elektrofahrzeuge von PSA Peugeot Citroën bis 2015 für seine Aktivitäten inganz Europa zu kaufen.PSA Peugeot Citroën hat Ende 2010 als erster europäischer Autohersteller die batteriebetriebenen Elektrofahrzeuge Citroën C-ZERO und Peugeot iOn auf den Markt gebracht. GE, mit GE Capital, bietet maßgeschneiderte Pkw- und Lkw-Finanzierungslösungen und mit dem Bereich Fleet Services integrierte Fuhrparklösungen. Der Bereich Industrial Solutions der Sparte GE Energy liefert alle elektrischen Systeme sowie die intelligenten Stromnetze (Smart Grid-Technologie), die zurEntwicklung und Bewirtschaftung einer umfassenden Infrastruktur für Elektrofahrzeuge nötig sind.

Bei der Unterzeichnung der Partnerschaft meinte Ferdinando Beccalli: „Wir freuen uns, unsere kommerzielle und technologische Expertise im Bereich Infrastrukturen und Energie mit dem Wissen und der Marktposition von PSA in Elektrofahrzeugen zu verbinden. Effiziente Lösungen können nicht einfach nur das Angebot eines Elektrofahrzeugs bedeuten. Wir müssen weiterdenken und kombinierte Lösungen konzipieren, die unsere Stärken unterstreichen.“

Jean Marc Gales fügte hinzu: „Wir wollen unsere Kunden mit kohlendioxidarmen Technologien versorgen, die ihrem individuellen Mobilitätsbedarf entsprechen. Unsere Vereinbarung mit GE soll ihren Zugang zur Elektromobilität deutlich erleichtern. Besonders unsere gewerblichen Kunden werden daraus Nutzen ziehen.“