Die Bott vario Fahrzeugeinrichtung. Bild: Bott

Die Bott vario Fahrzeugeinrichtung. Bild: Bott

Dies entspricht einem Wachstum um 19 % gegenüber dem Vorjahr. Bott beschäftigt aktuell rund 800 Mitarbeiter im In- und Ausland. Über 65 % des Konzernumsatzes erwirtschaftete bott mit Kunden außerhalb Deutschlands.
Motor dieser Entwicklung war zum einen ein erfolgreiches Flottengeschäft in Deutschland und Großbritannien, was auch auf zahlreiche neue Modelle im Nutzfahrzeugbereich und die damit einhergehende Verjüngung vieler Fuhrparks zurückzuführen ist. Zum anderen spielte die Bearbeitung profitabler europäischer Märkte eine zentrale Rolle.
Aktuell ist Bott dabei, das Warenwirtschaftssystem auf SAP umzustellen. Die Einführung der Software war gut vorbereitet. Hiermit stellt das Unternehmen die Weichen für effiziente interne Arbeitsabläufe und einen exzellenten Servicegrad bei weiter zunehmender Auftragslage im Geschäftsjahr 2015. Mit innovativen Produkten und der forcierten Bearbeitung der europaweiten Märkte sieht der Hersteller sich gut gerüstet für eine Fortsetzung des Wachstums.

Fertigung, Service und Montage

Die Bott Firmengruppe entwickelt und produziert an drei europäischen Standorten Fahrzeugeinrichtungen, Betriebseinrichtungen und Arbeitsplatzsysteme. Weltweit beliefert Bott mit seinen Produkten Kunden in Industrie und Handwerk. Ihr effizientes Arbeiten in Fertigung, Service und Montage steht hierbei im Fokus.
Weitere Infos unter: www.bott.de

Dietmar Poll