SEW-EURODRIVE - MOVIFIT compact automation

MOVIFIT compact ergänzt das Antriebsportfolio im unteren Funktionsbereich und hält die notwendigen Funktionalitäten und Eigenschaften für die Intralogistik bereit. Bild: Sew-Eurodrive

Komponenten aus dem dezentralen Antriebssystem von Sew-Eurodrive ermöglichen nach eigenen Angaben die wirtschaftliche Realisierung von effizienter Fördertechnik. Jetzt erweitert der Antriebsspezialist sein Spektrum dezentraler Antriebslösungen um ein Kompaktgerät, das speziell für Applikationen in der Intralogistik konzipiert wurde. Mit MOVIFIT compact schuf Sew-Eurodrive eine Antriebskomponente für Getriebemotoren bis 4 kW. Dieses Feldgerät ergänzt das Antriebsportfolio im unteren Funktionsbereich und hält die notwendigen Funktionalitäten und Eigenschaften für die Intralogistik bereit.

Die Leistungsmodule sind als Frequenzumrichter bis 1,5 kW oder als Motorstarter mit einstellbarer Rampe bis 4 kW oder 2 x 2,2 kW erhältlich. Durch die kostenoptimierte, steckbare Verbindungstechnik gestalten sich Installation und Inbetriebnahme sehr einfach, heißt es. Die Kommunikation erfolgt über AS-Interface oder standardisierte Binärsignale. Ein optional verfügbarer EMV-Filter ermögliche die Verwendung des Gerätes auch in EMV-sensibler Umgebung.

Die Produktfamilie MOVIFIT compact umfasst acht Varianten, alle mit einheitlichem Gehäuse und Abmessungen. In Verbindung mit AS-Interface lassen sich neben der Antriebsfunktion ohne Zusatzkosten zwei Sensoren am Gerät anschließen. Ihre Signale gehen über den AS-Interface-Master zur Anlagensteuerung und können dort verarbeitetet werden. Alle Geräte haben eine lokale Serviceschnittstelle. Sie ermöglicht den unkomplizierten Anschluss eines PCs oder des intuitiven Handbediengerätes zur Parametrierung und zur lokalen Bedienung der dezentralen Antriebseinheit. Zusammen mit dem optionalen Hauptschalter, der zur Inbetriebnahme oder für Wartungsarbeiten benötigt wird, entsteht eine sehr kompakte Einheit, heißt es weiter. Design und Ausführung von MOVIFIT compact erfüllen die Anforderungen der europäischen Normen sowie UL, EAC und RCM.