John Deere Traktor mit Kettenantrieb auf einem Feld

So richtig starke Traktoren mit viel Leistung und hohem Drehmoment sind gerne mit Kettenantrieb ausgestattet - um auch bei unebenem oder rutschigem Boden die Leistung besser in Vortrieb umsetzen zu können. - Bild: John Deere

Große Aufgaben erfordern außergewöhnliche Maschinen. Sie ziehen, schleppen und pflügen durch jeden Acker. Der Gebrauchtmaschinen-Marktplatz Maschinensucher.de hat ein Ranking der zehn stärksten Traktoren der Welt zusammengestellt.

Man nennt sie Bulldog, Trecker oder Schlepper: Diese Kraftpakete meistern die härtesten Einsatzbedingungen auf den größten Feldern und Baustellen der ganzen Welt. Dazu haben die zehn stärksten Traktoren bis zu 900 PS unter der Haube.

„Mit rund 3.000 Newtonmetern maximalem Drehmoment haben diese Maschinen genügend Kraft, um tonnenschwere Anhänger und Pflüge über und durch jeden Untergrund zu ziehen“, sagt Thorsten Muschler, Gründer und Geschäftsführer von Maschinensucher.de.

Digitalisierung hat auch beim Traktor Einzug gehalten

Doch Leistung ist nicht alles. Denn schließlich muss die Landwirtschaft angesichts der Klimakrise und einem harten Wettbewerb so effizient wie möglich sein. Für diese Herausforderungen baut die Industrie mobile Maschinen, die immer präziser arbeiten. Mit modernster Digitaltechnik sollen die Landwirte einen bestmöglichen Ertrag einfahren.

„Landwirtschaftliche Maschinen werden zunehmend digitalisiert“, erklärt Muschler. Traktoren bewegen sich heute schon GPS-gesteuert vollautomatisch über die Felder und fahren so die Ernte optimal ein. „Der Fahrer des Traktors muss nur noch den Autopiloten überwachen. Ältere beziehungsweise gebrauchte Maschinen lassen sich einfach mit dieser Technik nachrüsten.“

Neben der Emissionsreduzierung und Elektrifizierung von Arbeitsmaschinen haben daher Hersteller aus unterschiedlichsten Bereichen ihr Augenmerk auf Precision Farming gerichtet. Hierbei geht es um die Erkennung von Unterschieden in den Bodeneigenschaften und der Ertragsfähigkeit von Teilflächen, um bedarfsgerecht darauf zu reagieren und so ökonomisch sinnvolle Maximalerträge zu erwirtschaften.

Selbstfahrende Hightech-Maschinen mit Navi

Die modernen Trecker haben mit den alten Traktoren kaum noch etwas gemein. Früher gab es übersichtliche Konstruktionen mit vier bis fünf Vorwärtsgängen, einem Rückwärtsgang und durchschnittlich 20 bis 30 PS. Die Hightech-Maschinen von heute haben 40 und mehr Vorwärtsgänge oder gar stufenlose Getriebe. Allradantrieb ist Standard.

Der Traktorfahrer selbst wird mit Komfort verwöhnt: Die einfache Sitzmulde aus Blech ist voll klimatisierten, geräuschisolierten und hydropneumatisch gefederten Kabinen gewichen – mit ergonomischen Komfortsitzen, gemütlich wie ein Wohnzimmersessel. Es gibt sogar Navigationssysteme, die ein Lenken unnötig machen.

überarbeitet von Dietmar Poll

Das sind die 10 größten Flurförderzeug-Hersteller der Welt

Alle, aber auch wirklich alle Waren laufen über sie: Flurförderzeuge. Die Hersteller von Gabelstapler und Co. setzen Milliarden von Euro um - auch weil in der digitalisierten Welt effiziente Transportmaschinen immer wichtiger werden. Sehen Sie hier die umsatzstärksten Hersteller der Welt. Hier geht es zur Bildergalerie.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?