Krafstspannmuttern von Enemac

Die Kraftspannmuttern eigen sich für eine Vielzahl von Anwendungen.

Dabei handelt es sich um ein in einem Außengehäuse verstecktes Planetengetriebe, das durch eine kleine Mutter einfach und ohne großen Kraftaufwand angetrieben werden kann. Hierdurch wird das Innengewinde etwas eingezogen, wodurch das Gegenstück fest gespannt wird. Das Prinzip ist simpel, der Effekt sehr groß, denn durch dieses Konzept kann eine Kraft von sechs – 20 t ganz einfach manuell ausgeübt werden, heißt es.

Der Typ ESB ist für gleich bleibend große Werkstücke oder Werkzeuge gedacht, da hier die Einschraubtiefe begrenzt ist durch die Sacklochbohrung. Bei wechselnden Größen sollte auf die Baureihe ESD mit Durchgangsgewinde zurückgegriffen werden, da diese über einen unbegrenzten Hub verfügt. Einsetzbar sind die Typen beispielsweise zum Spannen von Förderbändern, Werkzeugen in Pressen und Stanzen, und Werkstücken beim Schweißen. Auf Anfragen sind auch viele Sondervarianten wie Hochtemperaturausführungen für den Gießereibereich oder Schmierungen mit Lebensmittelfett für Lebensmittel- und Labortechnik möglich. Die Kraftspannmuttern sind vielseitig einsetzbar, ob vom Erstausrüster oder als Nachrüstelement.

https://www.enemac.de