Bonderite duaLCys Henkel

Bonderite duaLCys eignet sich insbesondere für den Einsatz in der Fertigung von Motoren- und Getriebekomponenten, Antriebswellen sowie Kompressoren und Turboladern. – Quelle: Henkel

Was wäre, wenn man Abläufe in der Metallbearbeitung nachhaltiger gestalten, die Reinigungsleistung steigern und dabei sogar noch Geld sparen könnte? Der Bonderite duaLCys Prozess macht das laut Henkel möglich.

Als Lösungsanbieter für Kleber, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen ist Henkel Adhesive Technologies weltweit aktiv in der Wertschöpfungskette der Metallbearbungsindustrie und nutzt laut eigenen Angaben eine Stärken bei Reinigern, um die Präsenz des Unternehmens im Bereich der wassermischbaren Kühlschmierstoffe zu ergänzen.

Das neue Bonderite duaLCys System benötigt weniger Wasser, hilft Abfall zu vermeiden und spart zudem Energie, indem es die erforderlichen Betriebstemperaturen für das Reinigungsbad reduzieren kann. Neben weniger Ausschuss und hoher Oberflächenqualität trägt es außerdem dazu bei, die Sicherheit und Berechenbarkeit der eingesetzten Betriebsmedien und somit die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Vor allem in der Automobilindustrie erschließt Bonderite duaLCys Herstellern, Zulieferern und anderen zerspanenden Unternehmen ein kostengünstiges, nachhaltiges Verfahren zur Fertigung und Bearbeitung von Metallbauteilen, wie beispielsweise Motoren- und Getriebekomponenten, Antriebswellen sowie Kompressoren und Turboladern.

www.henkel.com