Demag StatusBoard

Das Demag StatusBoard wird in einem Aluminiumgehäuse in Schutzart IP55 geliefert. – Quelle: Demag

Die Bedienung von Industriekranen wird künftig noch transparenter und komfortabler. Mit dem neuen Kran-Display Demag StatusBoard behält der Kranführer künftig nicht nur die aktuelle Last, sondern auch viele weitere relevante Betriebsdaten und Statusmeldungen im Blick, die bislang ausschließlich auf dem Display der Bedienungselemente angezeigt wurden. Mit Hilfe des Multicolor-LED-Displays wissen Kranführer sofort, welches der immer häufiger eingesetzten Assistenzsysteme gerade eingreift und aus welchem Grund.

Die mehrfarbige Anzeige lässt sich wahlweise am Hubwerk, dem Kranträger oder an dem Kranfahrwerk befestigen. So sieht der Bediener zum Beispiel auch während des Verfahrens direkt am Kran, dass mittels einer Umfahrsteuerung ein Bereich zu umfahren ist. Bei einem Not-Halt zeigt das Display sofort den Grund für den Eingriff an. Welche Parameter Demag StatusBoard auf welche Weise anzeigen soll, lässt sich bei  Bedarf anpassen: vom Balken für die Kranfahrgeschwindigkeit bis hin zum Werkzeugsymbol für einen möglichen Serviceeinsatz, zum Beispiel die Bremsenprüfung am Hubmotor.

Grundsätzlich lassen sich alle Informationen nutzen, die aus der Steuerung Demag SafeControl bereitgestellt werden. Die Symbole werden ihrer Priorität nach kategorisiert und farblich unterschiedlich dargestellt.

„Bisher hatte ein Kranführer nicht alle wichtigen Informationen und den Kran gleichzeitig im Blick“, sagt Thomas Hacke, Produktmanager Universalkrane bei Terex Material Handling. „Demag StatusBoard bringt nun alle relevanten Daten transparent auf das Display.

Der Bediener hat alles im Blick und wird in Echtzeit informiert. Eine moderne Kransteuerung geht aber weit über eine Funksteuerung hinaus: Die gesammelten und verfügbaren Daten werden gut sichtbar aufbereitet an dem Kran visualisiert, passend ausgerichtet auf die Thematik ‚Industrie 4.0‘. Mit Demag StatusBoard stellen wir dem Anwender eine umfangreiche Auswahl an Detailinformation bis hin zur bedienergeführten Visualisierung seiner Krananlage zur Verfügung.“

www.terex.com