DMG: Jahresauftakt mit einigen Weltpremieren 1

Pfronten (sm). Im größten Produktionswerk des Gildemeister-Konzerns erlebten Anfang Februar über 5 000 nationale und internationale DMG-Kunden aus aller Welt insgesamt 65 Maschinen-Highlights live unter Span. Im Fokus steht dieses Jahr die flexible Komplettbearbeitung. Der weltweit größte Hersteller spanender Werkzeugmaschinen widmet sich diesem Thema mit innovativen 5-Achs-Technologien und leistungsstarken Fräs-Dreh- sowie Dreh-Fräsmaschinen von Deckel Maho und Gildemeister.

DMG präsentiert mit der hochdynamischen DMU 85 monoBLOCK die zweite Baugröße der Next-Generation-Universalmaschinen. Neben dem monoBLOCK-Gussständer für maximale Stabilität soll der Arbeitsraum durch optimale Zugänglichkeit überzeugen. Das modulare Baukastenkonzept ermöglicht Tischbeladungen bis 2 000 kg, Spindeln bis 24 000 min-1, womit die DMU 85 monoBLOCK alle Facetten der anspruchsvollen Fräsbearbeitung abdeckt. Einmalig in dieser Klasse ist die Verfügbarkeit von SK50 / HSK-A100 im Standard.

Mit der Weltpremiere der DMU 80 eVo linear folgt das zweite Modell der neuen Generation. Auch sie kombiniert die Vorteile einer Universal-Fräsmaschine mit denen eines Vertikal-Bearbeitungszentrums. Komplett überarbeitet wird die Universalmaschine nun als Gantry ausgeführt, was Steifigkeit und Genauigkeit deutlich erhöht. Stabile, dynamische Kopfachsen und ein schneller NC-Schwenk-Rundtisch sind weitere Pluspunkte.

Mit der DMU 600 P bietet DMG innovative Technologieintegrationen wie das 5-Seiten-/5-Achsen-Fräsen und Drehen in einer Aufspannung, um einen effizienten Einsatz der XXL-Maschine zu gewährleisten. Enorme Verfahrwege von 1 800 x 2 100 x 1 250 mm bis 6 000 x 4 200 x 2 000 mm und eine hohe Tischbeladung bis zu 40 t erlauben die Bearbeitung größter Bauteile. Die optimale Zugänglichkeit zum Arbeitsraum, unterschiedliche Spindelvarianten und weitere prozessoptimierte Optionen sollen die Maschine abrunden.

Als jüngstes Mitglied der CTX-Erfolgsfamilie von Gildemeister ergänzt die CTX beta 1250 4A TC das DMG-Portfolio im Bereich der Dreh-Fräszentren um eine Modell für mittlere Werkstückdimensionen. Sie positioniert sich damit zwischen der kleinen CTX alpha 450 TC und den größeren CTX-gamma-TC-Modellen und den neuen XXL-Maschinen CTX delta 4.000 TC und CTX delta 4000 TC. Fertigungstechnisches Highlight auch dieser Innovation ist die Kombination aus leistungsstarker B-Achse als Frässpindel und dem unterem Revolver in innovativer DirectDrive-Technologie, was  eine bis zu 5-achsig simultane 6-Seiten-Komplettbearbeitung ermöglicht.

Die CTX delta TC-Baureihe entwickelt Gildemeister gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Mori Seiki auf Basis der NT6600, die in der Turn&Mill-Komplettbearbeitung bis 6 000 mm Drehlänge neue Maßstäbe setzen will. Die CTX delta 4000 TC mit 4 000 mm Drehlänge macht in der Baureihe der neuen XXL-Drehmaschinen den Anfang. Die Box-in-Box-Bauweise sowie die stabile Flachbettkonstruktion schaffen dabei extreme Steifigkeitswerte und sorgen für einen vibrationsfreien Zerspanprozess.

Mit dem Verfahren des Laserstrukturierens von Oberflächen will Sauer Lasertec erneut technologischen Fortschritt beweisen. Das noch junge Verfahren richtet sich vor allem an Kunden aus dem Werkzeug- und Formenbau, die sich auf immer höhere Kundenanforderungen einstellen müssen. Lasertexturieren eignet sich in Kombination mit der 5-Achs-Simultanbearbeitung insbesondere für komplexe 3D-Formen und kann nahezu jede beliebige Oberflächenstruktur generieren. Dabei offeriert DMG das Oberflächenstrukturieren mittels Laser zum einen als Stand-alone-Verfahren sowie zum anderen als Technologieintegration für die 5 Achs-Universalfräsmaschinen der DMU/DMC-Baureihe, mit denen Fräsen und Lasern auf einer Maschine in einer Aufspannung Realität wird. Exemplarisch für die Integrationsofferten feiert die DMU 210 Shape für große Werkstücke mit einem Gewicht bis zu 8 000 kg ihre Weltpremiere.

Mit zwei Weltpremieren im Bereich der Automatisierungstechnik will die DMG Automation GmbH erneut ihre kundenorientierte Innovationsfähigkeit und umfassendes Know-how bei der flexiblen Automatisierung spanender Prozesse unter Beweis stellen. Während dabei das neue Linearsystem PH 200 auf das schnelle Handling schwerer Paletten ausgelegt ist, soll das dynamische Umstapelsystem WH 3 U mit großer Speicherkapazität sowie schnellen Be- und Entladevorgängen überzeugen.

www.dmg.com