Die Pico-Baureihe von Eldec in verschiedenen Varianten.

Die Pico-Baureihe von Eldec in verschiedenen Varianten.

Das kompakte und für den mobilen Einsatz geeignete Gerät basiert auf der bewährten Technologie der süddeutschen Spezialisten, seine Konfiguration ist aber in zentralen Elementen vereinfacht und auf das Wesentliche konzentriert – ein Faktor, der für sinkende Kosten in der Konstruktion und letztlich auch bei der Anschaffung durch den Kunden sorgt. „Unser Ziel war es, eine standardisierte und somit kostengünstige Energiequelle zu entwickeln, die nahezu alle bekannten Anwendungsfelder abdeckt. Die Bedienung von Pico ist denkbar einfach, trotzdem lassen sich mit der Energiequelle alle Ansprüche erfüllen. Hier gilt dann anschließend: auspacken, anschließen und heizen“, erklärt Stefan Tzschupke, Head of Business Development Generators bei Eldec.

Es gibt drei Baugrößen: Pico-S, Pico und Pico-L. Diese sind modellabhängig als Mittelfrequenz- oder Hochfrequenzenergiequelle von fünf bis 150 kW konfigurierbar. Sie verfügen über eine Eldec-eigene Steuerung, bewährte Wechselrichter-Technologie und ein intuitives Bedienungskonzept. „Angesichts der umfangreichen Grundausstattung gibt es einen sehr breiten Anwendungsbereich. Selbst Kunden, die eine mobile Energiequelle etwa für den Betrieb auf einer Baustelle benötigen, greifen auf die kompakte Pico Modellreihe zu“, berichtet Tzschupke. Dabei kommt das Gerät beispielsweise während der Revision in einem Kraftwerk zum Einsatz, um hier sogenannte Dehnschrauben zu erwärmen. Ein typisches Einsatzgebiet ist auch das Erwärmen von Komponenten und Bauteilen für einen anschließenden Fügeprozess – beispielsweise bei Rotorkappen, Motorengehäusen oder Triebwerkskomponenten. Auch bei Standardanwendungen wie dem induktiven Löten wird die PICO Baureihe genutzt. Aber auch Integratoren – Unternehmen, die ein solches Gerät in einem System einbauen, das wiederum an einen dritten Endkunden verkauft wird – haben mit der Pico Baureihe laut Eldec eine sehr günstige Möglichkeit, präzise Erwärmungsaufgaben zu integrieren.

https://www.eldec.de