Vakuumerzeuger Vakuum

Zu den Neuheiten von Schmalz gehören Einzelkomponenten für den Einsatz in automatisierten Anlagen und Maschinen, wie etwa spezielle Sauggreifer der Baureihen SAXM, SAB und SAF, die unterschiedliche Prozessanforderungen meistern. Sie handhaben trockene und geölte Bleche mit sehr hoher Dynamik, so Schmalz. Die Komponenten erzeugen laut Anbieter hohe Halte- und Querkräfte und greifen auch geölte Bleche prozesssicher. Unterschiedliche Oberflächenstrukturen und Materialstärken seien dabei kein Problem: Die Greifer handhaben auch gewölbte Bleche zuverlässig, heißt es. Dünnbleche nehmen sie laut Unternehmen feinfühlig auf und vermeiden dadurch negative Tiefzieh-Effekte; zudem sind sie extrem verschleißfest sowie resistent gegen Ozoneinfluss und aggressive Ziehöle.

Vakuumerzeuger der neuesten Generation von Schmalz verfügen über ein integriertes, energiesparendes Ejektormodul, das als ecoPump SEP auch separat erhältlich ist. Sie erzielten bei geringem Druckluftverbrauch schnell eine hohe Saugleistung. Die Ejektoren sind unempfindlich gegen Verschmutzung und arbeiten auch in rauen Umgebungen zuverlässig, berichtet Schmalz. Durch ihre kompakte Bauweise und ihr geringes Gewicht ließen sie sich leicht integrieren. Die i-Serien der Vakuumerzeuger sind in der Lage, alle wichtigen Prozessdaten zu sammeln, zu interpretieren und bis in die Anlagen-Leitebene zu kommunizieren. IO-Link macht die Daten in der Steuerung sichtbar. Zur i-Serie gehört auch das Kompaktterminal SCTMi. Es besteht aus bis zu 16 verblockten Kompaktejektoren und wird eingesetzt, wenn unterschiedliche Bauteile unabhängig voneinander mit einem Greifer gehandhabt werden. Die einzelnen Ejektoren des Terminals werden mit nur einer Druckluftleitung versorgt und mit nur einer elektrischen Anbindung via IO-Link in das Feldbussystem eingebunden.

Schmalz präsentiert auch anschlussfertig konfigurierte und nach Kundenwunsch ausgelegte Komplettgreifer wie das Flächengreifsystem FXP/FMP. Sie überzeugten im lagenweisen, flexiblen Transport von Blechen, Metallrohren und -profilen mit unterschiedlichen Abmessungen. Für die Handhabung von geölten Blechen sind diese Greifsysteme mit speziellen Elastomersaugern für hohe Querkraftaufnahme ausgestattet.

Im Bereich manuelle Handhabung eignen sich effiziente Vakuumheber wie die Baureihe VacuMaster für das sichere Bewegen von schweren Lasten bis zu mehreren Tonnen. Bleche, Metallplatten und Coils lassen sich damit rationell und beschädigungsfrei transportieren, teilt die Firma mit. Neben hoher Arbeits- und Prozesssicherheit ermöglichten die Vakuumheber durch ihr ergonomisches Design eine gesundheitsschonende Arbeitsweise.

Passend zu den Handhabungssystemen kommt Schmalz zudem mit sehr gut abgestimmten Aluminium-Krananlagen und –Schwenkkrane auf den Markt. Sie lassen sich optimal an die Nenntraglast des Systems anpassen und sind beim Verfahren, Abbremsen und Positionieren extrem leichtgängig, verspricht Schmalz. Der Hersteller verbaut nach eigenen Angaben hochwertige, verschleißarme Kran-Komponenten. Das sorge für hohe Lebensdauer und optimale Robustheit.

www.schmalz.com

Halle 1, Stand 1104