Erwin Halder KG Spannmittelsortiment

Da sich die Spannpratze von Hand gegenüber der Führungssäule axial um 360° schwenken lässt, können Anwender ihre Werkstücke schnell und komfortabel Wechseln. – Quelle: Erwin Halder KG

Große Bauteile zu bearbeiten, zum Beispiel im Schwermaschinenbau, ist oftmals eine Herausforderung. Nicht zuletzt entscheidet eine zuverlässige und feste Werkstückspannung über den Erfolg. Um Bauteile sicher zu positionieren und Vibrationen zu vermeiden, hat die Erwin Halder KG nun ihr Spannmittelsortiment im XL-Bereich um Ausgleichspanner, Aufsitzspanner und Spannstöcke in den Größen M20 und M24 ergänzt.

„Die besten Werkzeuge bringen nicht viel, wenn das Werkstück – ob nun im Mikrobereich oder bei größeren Bauteilen – nicht starr gehalten wird“, so Bernd Janner, Vertriebsleiter der Erwin Halder KG. „Um sie perfekt bearbeiten zu können, sind zuverlässige Spannelemente das A und O. Außerdem spielen kurze Rüstzeiten eine große Rolle, wenn es um die Wirtschaftlichkeit von Produktionsprozessen geht.“

Speziell mit Spannmitteln zum Positionieren größerer Werkstücke ist das Unternehmen laut eigenen Angaben erfolgreich, so zum Beispiel mit Spanneisen bis Größe M30 bzw. M36, T-Nutenschrauben, Muttern für T-Nuten, Stiftschrauben sowie Muttern und Scheiben in größeren Ausführungen. Nun wurde das Spannmittelsortiment erweitert: „Bisher gab es die Spannelemente nur für Befestigungsschrauben bis zu der Gewindegröße M16.

Mit den neuen Produkten ermöglichen wir das Spannen noch größerer Werkstücke, beispielsweise Rohteile für Maschinenbetten“, so Bernd Janner. Der Vorteil: Unterschiedliche Bauteile lassen sich mit den leicht bedienbaren Spannmitteln für die Bearbeitung sicher positionieren und in wenigen Schritten flexibel wechseln.

Der Aufsitzspanner ist aus einsatzgehärtetem, brüniertem und geschliffenem Einsatzstahl hergestellt. Statt wie bisher in den Größen M12 und M16, gibt es ihn nun auch in der Größe M24. Mit vier Zylinderschrauben lässt er sich ganz leicht auf der Grundplatte befestigen. So ermöglicht er eine Spannkraft bis maximal 30 kN.

www.halder.de